Lilthalin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lilthalin

Beitrag  Vivi am Di 12 Jul 2011, 22:03

Ich war noch lange im Wald unterwegs gewesen und hatte mir hier und da noch etwas zu fressen besorgt ehe ich mich auf den Rückweg nach Hause gemacht hatte. Es dämmerte bereits und in den Baumkronen über mir leuchtete es hier und da aus den Unterschlupfen der anderen Feen...oder eine Fee selbst verstreute da ihr Licht...
Ich selbst war in meinem leichten Blauschimmer umgeben, als ich an der Quelle landete und die ganzen Gefäße und Taschen auf den Stein sinken lies, der am Ufer aus der Erde ragte. Es herrschte bereits reges Treiben an manchen Ecken, besonders über dem Wasserfall der Quelle in den niedrigen Ästen eines Baumes tummelten sich die ganzen Wichtel und Feen.
" Hey Vivi, bist ja wieder da, mein Freund!" Ich drehte mich um und legte den Kopf in den Nacken als ich die Stimme hörte. Ich begann zu grinsen.
" Jaja Shio! Und ich hab ganz viel zu erzählen, mach dich auf was gefasst!" Rief ich nach oben in die Luft zu dem geflügelten Wichtel und schlug mit den Flügeln. Shio war keine Fee aber auch kein Mimlif obwohl er eine -wie ich zugeben musste- gewisse Ähnlichkeit mit mir hatte. Er besaß Schmetterlingsähnliche Flügel, war ein wenig kleiner als ich und glich mir von der Statur her. Aber sein Fell war hell-und Dunkelbraun und er hatte andere Gesichtszüge und einen Fuchsähnlichen Schwanz. Shio war sozusagen mein Nachbar.
" Lass hörn, lass hörn," rief er und flog einen tieferen Kreis um mich herum in der Schnelligkeit, wie es die Feen immer taten und sodass ich ihm kaum hinterher blicken konnte...
" Später. Erst bring ich mein Zeug nach Hause," rief ich ihm zu.
" Na gut, gut gut...aber beeil dich. wir treffen uns in der Höhle hinter dem Wasserfall. Silka sag ich auch bescheid. Bis dann bis dann!" Er drehte über meinem Kopf eine Ehrenrunde und schlug einen Salto, ehe er zwischen den Baumkronen verschwand. Ich winkte zum Abschied...
Ich lies mich auf die Knie sinken und löste eine kleine Schale von einer meiner Taschen, beugte mich dann über den Uferrand und tauchte sie in das Wasser, wühlte dann in einem kleinen Beutel herum und zog eine Ladung Blütenstaub heraus, den ich in den Behälter in das Wasser warf. nachdem ich das alles ein wenig vermischt hatte, trank ich...Blütenstaub und Wasser zusammen mit ein wenig geriebene Wurzel...das ist das Beste...
Ich aß auch noch ein paar Blüten, wobei ich noch ein paar Bekannte Gesichter sah und sie begrüßte, ehe ich mein Zeug wieder schulterte und mich in die Lüfte schwang. Ich flatterte von der Quelle fort und nach oben zwischen die ganzen Baumkronen, winkte hier und da einer Fee zu und landete auf einem breiten Ast direkt vor einer Tür in dem Stamm...
" Ahh endlich...endlich Daheim," seufzte ich und stieß die Tür auf, kickte sie mit meinem Fuß zu und strich mit den langen Fingern über den kleinen, silbernen Stein, der neben dem Eingang auf einem kleinen Tisch stand. Bei meiner Berührung begann er zu leuchten und erhellte mein Haus.
Der Raum war rund und fast so breit wie der Baumstamm war. Rechts führte eine Treppe nach oben und führte in mein Schlafraum und vor mir befand sich die ziemlich unaufgeräumte Küche...
So gut wie alles in meinem Haus bestand aus Holz nur hier und da konnte man Teile sehen, die nicht in der Natur zu finden waren und die ich gefunden hatte. Ich lies den Blick einmal über alles schweifen, ehe ich mit einem Seufzen mein Zeug auf den großen Tisch abstellte und begann aufzuräumen. Ich war zwar schon ein wenig müde...aber ich wollte den Anderen ja schnell erzählen, was mir so alles begegnet war...da konnte ich also noch ein wenig aufräumen...


Der Traum platzte wie eine überreife, saftige Kirsche als mir ein Tautropfen ins Gesicht klatschte. Ich gab ein mimlifisches Schimpfwort von mir und kniff die Augen zu, die ich dann wiederum blinzelnd öffnete. Ich blickte in das Gesicht einer Fee die da gerade eine ganze walnussgroße Ladung Wasser in mein Gesicht gekippt hatte, wohl um mich zu wecken. Das hatte sie ja auch geschafft.
Ich blinzelte sie noch einen Moment lang an und setzte mich dann auf, um mich verwirrt umzusehen. Ich war am Rand der Lilat Quelle und außer der Fee befanden sich noch zwei Andere bei mir, die neben der einen neben mir stehenden knieten und mich besorgt ansahen." Du bist wach," stellte die, die hockte mit einem erleichterten Lächeln fest. ich nickte, sagte aber nichts, was sollte ich auch? Ja ich war wach und...was war passiert? Mein kluges Mimlifhirn besaß doch tatsächlich eine Gedächtnislücke, ich konte mich beispielsweise gar nicht daran erinnern, wie ich hierher gekommen war. Natürlich war es nicht schlecht, ich hatte ja hierher gewollt...aber...
Das Letzte an was ich mich erinnern konnte war, das ich mit trägen Flügelschlägen durch den Wald geflogen war und...dann irgendwann gelandet war, als meine Flügel mich nicht mehr tragen wollten.
Als ob die Fee meine Gedanken lesen könnte, najaaa manchmal war ich mir bei ihnen da nicht so sicher ob sie es nicht doch tatsächlich konnten, sagte sie:" Wir haben dich im Wald gefunden, etwa eine Flugmeile von hier entfernt und dich dann hierher gebracht. Du bist doch..."
" Vivi, richtig," beantwortete ich ihren Satz und nickte eifrig, was ein wenig wehtat. Ich fühlte mich steif wie ein Zweig," ich hab eine lange Reise hinter mir gehabt, jahaaa...wurde von einem Zweibeiner verschleppt in die weißen Berge." Die Feen guckten mich abwechselnd erschrocken und skeptisch an." Wirklich?" fragte die, die noch immer neben mir kniete. Sie war die einzige die wirklich nur besorgt aussah, ich kannte ihren Namen nicht und konte mich nicht erinnern, ihr schon einmal über den Weg geflattert zu sein. Mit den Feen hatte ich nicht soooo viel am Hut." Ja..." An dieser Stelle hätte ich angefangen alles bis ins Detail zu erzählen und natürlich auch ein wenig auszuschmücken, aber ich fühlte mich gerade wirklich nicht gut und ganz erbärmlich und...ich brauchte dringend etwas zu essen, zumindest einen Schluck Nekar, aber es war ja nicht weit. Mein kleines Häuschen in dem einen Baum lag nur ein paar Flügelschläge weit entfernt.
" Danke für eure Hilfe werte Damen." ich lächelte und stand langsam und mit zitternden dünnen Beinchen auf. Die Feen stützten mich dabei und ich dankte ihnen überschwänglich und bedeutete ihnen dann, ihre zarten Finger von mir zu lassen. Ich spreizte die Flügel und schlug mit ihnen, hatte ein paar Schwierigkeiten zu starten aber dann ging es und ich brachte die Kraft auf zu dem Baum rüber zu fliegen, der in der dritten Reihe derer stand, die an der Quelle lagen. Nachdem ich den Feen versichert hatte, das es mir gut ging, verliessen sie mich und ich trat auf die kreisrunde Tür zu, die am Ende des breiten Asts, auf dem ich jetzt stand in den dicken Baumstamm hinein führte. Ich öffnete sie, trat ein und berührte mit einem langen Finger den Stein, der direkt beim Eingang auf dem Tisch stand. Es wurde hell und ich fand es irgendwie komisch das ich von meiner letzten Ankunft hier Zuhause geträumt hatte, warum auch immer. Naja.
Da ich erst vor meiner letzten Abreise aufgeräumt hatte, sah es hier ganz ordentlich aus. Ich schleppte mich zu der 'Küche' die sich gegeüber der Tür befand. Meine Vorräte waren so gut wie aufgebraucht aber ich fand noch ein par alte eingetrocknete Sonnenblumenkerne, die ich aß, während ich die Leiter nach oben kletterte, wo mein Schlafplatz auf mich wartete, ein Sammelsurium aus Blättern, Heu und anderen getrockenten Dingen, die nicht mehr ganz so schön dufteten wie sie es getan hatten als ich sie gesammelt hatte.
Ich wühlte mich in das Heu und zog einige trockene Blätter über mich. Es dauerte nicht lange bis ich eingeschlafen war...dieses Mal ohne zu träumen...

_________________________

- - )`*-}{-*´( - -
`';}Vivi[iiházu maâkh' vjiv khâ anaâthiálijn]{;'´
Yv_______()_______vY


[Bisher über den Weg geflattert:Nuramon, Toyah, Thraila, Yuko, Ienas, Silwyna]
avatar
Vivi
Schreiberling

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 27.08.10

Rasse : ~° Mimlif °~
Alter : Unbekannt
Momentan unterwegs : Dorf Juuka


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lilthalin

Beitrag  Vivi am Mi 13 Jul 2011, 18:35

Das laute Gezwitscher und Gepfeife weckte mich aus meinem tiefen, erholsamen Schlaf zusammen mit dem ersten lauten Magenknurren des Morgens. Ich hatte vielleicht einen Hunger! Deswegen wühlte ich mich auch gleich aus meinem weichen Nachtlager heraus, kletterte die Leiter herunter und stopfte mir den letzten verhutzelten Sonnenblumenkern in den Mund, auf dem ich schmatzend herum kaute, während ich einige kleine Beutelchen und eine halbe Haselnussschale einpackte und meine Baumhöhle verliess.
Ich flatterte zunächst zu Shio rüber, der am nächsten Baum wohnte, aber er öffnete nicht, schien wohl unterwegs zu sein. Also schlug ich mit den Flügeln, sprang vom Ast und flatterte los in den Wald hinein.

-------> Amnus Wald, östlicher Teil


_________________________

- - )`*-}{-*´( - -
`';}Vivi[iiházu maâkh' vjiv khâ anaâthiálijn]{;'´
Yv_______()_______vY


[Bisher über den Weg geflattert:Nuramon, Toyah, Thraila, Yuko, Ienas, Silwyna]
avatar
Vivi
Schreiberling

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 27.08.10

Rasse : ~° Mimlif °~
Alter : Unbekannt
Momentan unterwegs : Dorf Juuka


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten