Stallungen (Außenanlage)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mi 13 Jul 2011, 21:28

Draußen vor dem Schloss auf dem Hof des Lords steht ein riesiger Stall, in dem einige magische Wesen, die Tiere von Gästen und die eigenen Haustiere des Lords untergebracht sind. Das Gebäude selbst ist mit einem magischen Bannkreis belegt worden, der verhindert, dass etwas hinein oder hinaus kann. Auch die Ketten und Zellen sind allesamt noch einmal mit starken Zaubern belegt, damit die Tiere nicht fliehen können.
Hier werden daher zum Teil auch Geschöpfe eingesperrt, die für den Kerker zu groß sind oder einfach keine menschliche Gestalt besitzen - darunter auch Monster, die man lieber nicht in Freiheit sehen wollen würde. Deshalb ist der Stall auch in verschiedene Abteile eingeteilt, je nachdem, wie gefährlich das jeweilige Wesen ist.
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Mi 13 Jul 2011, 22:34

Es war dunkel und stickig...eng und bedrückend...mit nichts zu vergleichen, was mir in meinem jungen Drachenleben je wiederfahren war...und ich hatte bereits einiges erlebt in den letzten Monaten...
Ketten klirrten als ich den Kopf schüttelte um etwas gegen den Juckreiz zu tun, den die Ketten auf den Schuppen verursachten...meine Pranken schabten über den kalten, trockenen Boden, an den man mich mit schwerem Eisen befestigt hatte. Es befanden sich dort bereits einige tiefere Furchen die meine scharfen Krallen gezogen hatten, in anfänglichem Versuch, mich zu befreien. Jedoch hatte die Gegenwehr nicht allzu lange angehalten. Schon bevor man mich gefangen hatte, war ich schwach gewesen.
Das feurige Leuchten in meinen Augen, die bis zu einem Halbmond weit geöffnet waren und durch die Dunkelheit blickten, war zu einem schwachen Glimmen zusammen geschrumpft...zu einem schwachen Glimmen langsam erkaltender Glut. Es war der Hunger, der mich weiter schwächte...der Hunger und die Erschöpfung...und die fehlende Sonne, die mich nicht erreichte in diesem Verlies, in das man mich eingesperrt hatte...gefangen...
Ich war auf der Jagd gewesen um etwas zu Fressen zu finden...für Toyah...und mich...ich hatte nichts in der Nähe gefunden also war ich ein Stück weiter geflogen,über Wiesen und Wälder...und dann...
Ich musste zu ihr zurück und sie beschützen. Wir befanden uns in einer großen, vollkommen fremden Welt und meine Situation zeigte nur, wie gefährlich es hier war. Was war, wenn sie nichts zu fressen fand? Was war wenn...
Ein tiefes Grollen drang aus meinem Maul, durch das ich in tiefen, gleichmäßigen Atemzügen die stickige Luft aufsog. Es befanden sich noch andere Geschöpfe mit mir hier, ich konnte sie schwach riechen und ab und an auch hören...andere Gefangene...und darunter jene, welche mich gefangen hatten...
Ich konnte mich nur schleierhaft daran erinnern, was genau geschehen war, doch der Geruch, der ohnehin überall hier in der Luft hing, war stark wenn ich Schritte dort draußen hörte und etwas oder jemand vorbei ging. Nach dem Klang der Schritte waren es Zweibeiner und die Wut, die sich in mir befand war, trotz der Erschöpfung, groß...
Aber ich zügelte mich...ich musste an eines der letzten Gespräche mit Toyah denken...und die seltsamen Dinge, die geschehen waren...etwas lastete auf uns, eine Art Fluch, dessen Wirkung uns traf, sobald wir die Beherrschung verloren. Wenn mir das geschah, dann konnte ich Toyah nicht mehr helfen...
Schwester... Sie war es, die mich noch am Leben hielt. Ich konnte nicht sagen, wie lange ich mich nun schon hier befand, doch es war der Gedanke an sie, die mich mich noch nicht ganz aufgeben liess. Der Gedanke an sie...und das Ei...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Sa 23 Jul 2011, 14:02

cf: Innenstadt Irmingards

~ Der Lord erschien im Innenhof nur wenige Meter von seinen Stallungen entfernt, in denen seine mehr oder weniger kostbaren Kreaturen eingesperrt waren. Noch immer widerte ihn der Geruch des fast trocknen Blutes an seinen Kleidern und seiner linken Hand derart an, das ihm schlecht geworden währe, wenn er den Geruch nicht schon halbwegs gewöhnt gewesen währe. Selbstredend hätte er sich auf der stelle umgezogen. Doch was brachte es ihm, sich neu einzukleiden nur um anschließend in die Stallungen zu gehen, in denen oftmals auch nur stickige Luft herrschte und seine neuen Kleider auch noch daran rochen? Letzten Endes trugen allein diese ganzen Auftragkiller und heuchelnden Dämonen Lorde die Schuld, für diese Situation. Schon sehr bald, würden mehr als nur Köpfe rollen, das schwor er sich. Und da Lucien kein Zyrakus-Moon war, der gerne etwas lange aufschob, würde ihn auch der Besuch von Lady Lysandra nicht davon abhalten. Er schritt erhaben über den Hof und ohne ein einziges Wort, öffneten die zwei Wachen vor dem großen Gebäude, in dem die vielen Ställe waren, die großen Flügeltüren aus schwerem dicken Eisen und Stahl und er trat in die nur schwach beleuchteten Flure. Während er die Gänge entlanglief, wurden die wenigen Fackeln automatisch heller und stärker und nach und nach, würden die einzelnen Kreaturen in den Käfigen sichtbar. In diesem Teil, waren jedoch nur harmlose Geschöpfe untergebracht und nicht sein neues "Kronjuwel" in seinem umfangreichen Arsenal. Lediglich ein wilder Feuerdrache, war es noch, der ihm in seiner Sammlung noch gefehlt hatte und wie durch einen Zufall, begegnete er diesem nahe der Grenze zur dunklen Ebene. Der Drache war ein leichter Fang gewesen, denn schließlich war er auch ziemlich Geschwächt. Was für den Lord jedoch wenig unterschied machte. Würde er jedoch immer noch nicht aufgewacht sein, würde er ihn töten. Was brachte ihm schließlich ein Drache, der so schwach war, das er nicht mal zu Bewusstsein kam. Pflegen würde er ihn mit Sicherheit nicht. Da fing er sich lieber einen Neuen. Nach nur wenigen Minuten, war er endlich im größeren Teil der Stallung angekommen, in der alle Wesen eingesperrt waren, die mindestens 5 Meter groß waren. Als die umherziehenden Wachen ihren Lord bemerkten, wichen sie zur Seite aus und verneigten sich schweigend während er, ohne ihnen eines Blickes zu würdigen, an ihnen vorbei lief. Der neue Drache war in einem der hintersten Käfige eingesperrt. Mittlerweile war jedes noch so kleine Geräusch verstummt als würde seine bloße Anwesenheit die Stimmen aller verschlucken. Langsam trat vor den großen Käfig seines neuen Drachen und beäugte ihn von oben bis unten. Erst nach einer Weile, brach er das Schweigen. "Na? sind wir endlich wach? oder bevorzugen wir es noch immer zu schlafen?", lächelte er scharf und trat etwas näher heran. Die Schatten die durch das Licht der Fackeln entstanden, verdeckten sein Gesicht. Doch der Lord wusste das er wach war, er wartete lediglich ungeduldig, auf eine Reaktion.

(Hoffe mal das passt so x3)

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Sa 23 Jul 2011, 15:07

Trotz meiner schwindenden Kräfte spürte ich sofort das sich etwas um mich herum tat. Es war mehr ein Gefühl als das ich den leichten, neuen Geruch wahrnehmen konnte oder den ebenso leichten Luftzug, der verursacht wurde, als irgendwo in diesem Verlies eine Tür nach draußen in die Freiheit geöffnet wurde. Jemand näherte sich...etwas näherte sich, das sich von den anderen Zweibeinern unterschied, welche ab und an vorbei schritten.
Ich blieb ganz ruhig an meinen Fesseln und auf dem harten Boden liegen, während meine Sinne wahrnahmen. Schritte waren zu hören, welche sich unaufhörlich näherten. Eine Stille legte sich um die Umgebung als würde sämtliches Leben, ob gefangen oder nicht den Atem anhalten vor dem, was sich dort näherte. Auch ich spürte eine zusätzliche Beklemmung in mir, welche jedoch nicht gegen die Wut ankam, die sich in mir aufgestaut hatte.
Meine Drachenaugen waren kaum noch Licht gewöhnt, weswegen sie sich unwillkürlich schlossen als das Licht von Fackeln heller wurden, die ich jedoch nicht sehen konnte. Etwas Feuer zu sehen hätte mich vielleicht etwas aufgemuntert.
Meine Augen öffneten sich wieder, noch bevor eine Gestalt vor meinem Käfig auftauchte und dort stehen blieb. Sie fixierten den Zweibeiner, welcher nach einer langen Weile des Schweigens die Stille brach...
Ich hatte nur darauf gewartet das einer von ihnen es wagte, näher an mich heran zu treten. Ich hatte meine Kraft aufgespart um zumindest einem von ihnen zu zeigen, was ich war...und welche Wut ich empfand, ganz gleich ob es einer dieser war, welche sich hier aufhielten und wachten...oder ob es dieser hier war. Sie waren doch alle gleich.
Ich antwortete, indem ich das Maul weit aufriss und mit dem tiefen Atemzug, den ich zuvor getan hatte einen Feuerstß auf den Zweibeiner losliess. Er war verhältnismäßig schwach, ich war zu viel mehr fähig, wenn ich bei Kräften war...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Sa 23 Jul 2011, 16:50

Lucien beobachtete seine Bewegungen und gab nur ein kurzes "Hm" von sich, als er seine Augen etwas öffnete. Als er jedoch sein Maul öffnete und einen schwachen Feuerstrahl entfesselte, zog er grinsend eine Augenbraue nach oben und streckte seine Hand nach vorne. Es bedurfte nicht mal eines stillen Wortes um das Feuer zu spalten und es zu den Seiten ausweichen zu lassen. Seine Gedankenkraft hatte dafür genügt. "Ah! Dann ist unser Sonnenschein also endlich wach?... Auch wenn die Art deiner Beantwortung auf meine Frage mir etwas gewöhnungsbedürftig erscheint!", gab er mit hoher Stimme belustigt von sich und machte sich kurz durchlässig um durch die großen dicken Gitterstäbe laufen zu können. Wenige Meter blieb er schließlich vor ihm stehen. Er wusste das die Ketten, selbst wenn er genügend Kraft gehabt hätte um aufzustehen, niemals bis zu ihm gereicht hätten. Um genau zu sein, würde Ihn und Lucien dann grade mal ein paar Zentimeter trennen. "Weißt du, normalerweise richten und gewöhnen sich andere Wesen nach mir und nicht ich nach ihnen! Das kannst du dir schon mal merken falls du vor hast zu Leben!", belehrte er ihn und ging etwas in die Hocke. "Denn das Leben...", begann er bedrohlich und hielt sich dabei seine linke, blutverschmierte Hand, gespreizt vors Gesicht. "...kann manchmal allzu schnell zu ende sein!" Ein dunkles Kichern entfuhr ihm dabei.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Sa 23 Jul 2011, 18:08

Mein Maul klappte zu, mit der gleichen Bewegung in der ich den Kopf auf den harten Steinboden zurück sinken liess. Die geschlossenen Kiefer schwächten das tiefe Grollen, das aus meinem Schlund kam nicht im mindesten ab. Vorerst war das Glühen in meine Augen zurück gekehrt, die den Zweibeiner wütend anfunkelten. Und es wurde lauter als eben dieser in meinen Käfig und auf mich zutrat. Den Worten die aus seinem Mund kamen, schenkte ich nur wenig Aufmerksamkeit. Vielmehr konzentrierte ich mich auf das Gesicht meiner Schhwester, mit dem ich mich zur Ruhe brachte. Ich durfte nicht unüberlegt handeln, auch wenn ich diesem...Menschen liebend gerne den Kopfabgebissen hätte...
Meine Nüstern blähten sich als die blutige Hand meinen Blickkontakt in das Gesicht dahinter verbergte. Ich roch das Blut...und ob ich wollte oder nicht und ganz gleich von welchem Wesen das Blut war, es erinnerte mich allzu sehr an meinen leeren Magen...
Meine Krallen schabten über den Boden in dem Versuch mich aufzurichten, doch es blieb bei eben diesem Versuch. Das Feuer zuvor war eine der letzten Kraftanstrengungen gewesen zu denen ich fähig gewesen war...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Sa 23 Jul 2011, 19:39

Lucien musste unwillkürlich lachen als er das Grollen hörte. "Was für ein widerspenstiger Drache...! Ich werde sicher meine Freude an dir haben!", kicherte er finster, während er seine Hand nach unten nahm. Dann erhob er sich elegant wieder und ging ein paar Schritte nach links um ihn herum. Es war nicht sonderlich schwer für Lucien zu erkennen, das er wohl schon deutlich länger nichts mehr zwischen den Zähnen hatte. Drachen hatte er ja lange genug Studiert um zu wissen, das sie eigentlich recht schnell wieder auf die Beine kamen, wenn ihr leerer Magen nicht währe. Das dumme an wild gefangenen Drachen war nur, das sie oftmals zu stolz waren um das Fleisch ihrer neuen Herren anzunehmen, selbst wenn sie verhungerten. "Wie man unweigerlich sehen und ich mich selbst auch davon überzeugen konnte, scheinst du ziemlich Schwach für einen so stolzen Drachen zu sein!... Doch vor allem würde es mich brennend interessieren, was ein Feuerdrache wie du, in diesem dunklen Land zu suchen hat? Letzten Endes, konnte ich dich deshalb fangen, daher kann ich nicht darüber klagen, das du hierher gekommen bist." Der Lord umrundete den roten Riesen weiter und betrachtete ihn nun von der Seite. "Hübsche Flügel... und deinem Gesicht nach, bist du wohl auch noch kein sehr alter Drache... nicht wahr?" Er kicherte. "Aber was ebenso wichtig ist... mich würde dein Name interessieren... du hast doch einen oder etwa nicht?" Auch wenn man es Lucien nicht ansah, doch langsam ging ihm sein schweigen und seine Mätzchen gehörig auf die Nerven. Würde er nicht bald reden, würde er wohl andere Geschütze auffahren müssen. Und diese würden alles andere als Schmerzfrei ausfallen.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Sa 23 Jul 2011, 22:38

Ich verharrte auch weiterhin reglos, doch meine Augen folgten den Bewegungen, mit denen der Zweibeiner um mich herum trat. Dieses Mal schenkte ich seinen Worten mehr Aufmerksamkeit, auch wenn er von mir keine Antwort bekommen würde. Er lag ganz richtig damit was er sagte...ich hatte einen Namen, doch den würde er nicht zu hören bekommen.
Ein schabendes Geräusch entstand als meine Schuppen über den Boden schabten. Ich drehte den Kopf um den Zweibeiner im Auge zu behalten. Äußerlich war ich ganz ruhig. Innerlich sammelte ich meine Kräfte um es noch ein weiteres Mal zu versuchen...und wenn es auch nur ein lascher Tritt mit den Hinterläufen sein würde...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mo 25 Jul 2011, 17:50

Lucien wartete einen Moment ab und beobachtete dann seine Bewegungen. Zumindest schien er zuzuhören. Aber trotz seiner Drohungen, schwieg er noch immer. "Du bist wirklich sehr dickköpfig!" Er kicherte kurz ironisch. Langsam riss ihm der Geduldsfaden, lange dauerte es nicht mehr. "Ich weis das du sprechen kannst! Also nutze deine Stimme auch!", gab er hoch von sich und lächelte finster. "Sonst schlitze ich dir die Kehle auf!" "Ich warte! Du jämmerlicher Schwächling von einem Drachen!" Er liebte es andere zu reizen oder sie regelrecht wahnsinnig zu machen. Wobei des Zweiteren bei Drachen eher schwieriger war. Doch dafür wurden sie umso schneller und leichter wütend. Dafür reichten meist schon banale Worte wie diese. Er fixierte seinen düsteren Blick auf den Drachen und ließ ihn nicht mal mehr für eine Sekunde aus den Augen. Schließlich waren auch schwache gereizte Drachen zu allem fähig.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Mo 25 Jul 2011, 18:16

Der Zweibeiner verschwendete weiter seine Zeit mit sinnlosen Menschenworten, mit denen er mich zu reizen versuchte...es war nicht so das es mich nicht rührte, ich war wütend. Doch Toyahs Gesicht in meinen Gedanken und die Erinnerung an sie stimmten mich ruhiger, ja ich zwang mich dazu ruhig zu sein. Ich durfte nichts unüberlegtes tun. Das einzige was zählte war, zu überleben und zu ihr zurück zu kehren. Wenn mir etwas geschah, konnte ich nicht mehr auf sie und das Ei aufpassen.
Nun...dann...schien es wohl das Beste wenn...auch wenn es mehr als nur Wiederwillen war, mit dem ich mich bei diesem Gedanken sträubte...
Mein Maul öffnete sich, doch es war ein weiteres tiefes Grollen, das zuerst zwischen meinen scharfen Zähnen hervor rollte, die ich entblöste...
" Nur ein Zweibeiner vergeudet die Luft zum atmen um sich mit Worten zu verständigen," grollte ich mit tiefer Stimme...meine glühenden Augen fraßen ihn regelrecht mit ihrem Blick auf...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Di 26 Jul 2011, 18:50

Unbeeindruckt von seinem Grollen, seinen Worten und seinem durchbohrenden Blick, seufzte Lucien fast genervt. Er hatte wirklich geglaubt das der Drache seine verdorbene Stimmung wieder etwas heben konnte. Doch da lag er wohl falsch und falsch zu liegen hasste er ohne gleichen. Nun war ihm die Lust gehörig vergangen. Er hatte denn Drachen gewarnt, doch wer nicht hören will, muss fühlen! Da der Lord sich gerade in seiner Vampirgestalt befand, waren seine Vampirkräfte auch am stärksten. Die er jetzt auch einsetzte. "Wenn das deine Meinung ist, dann will ich dich natürlich... nicht davon abbringen!", lächelte er finster und fixierte seinen Blick auf den Drachen. In diesem Moment, durchfuhren den Drachen unheimliche Schmerzen, die erst immer stärker wurden und einige Sekunden später plötzlich wieder aufhörten, als er seine Augen kurz schloss. Er musste dabei lachen. "Wie steht es jetzt?", fragte er düster und sein Blick verdunkelte sich schlagartig. Er musste seine Kräfte etwas in Zaun halten, nicht damit er ihn gleich tötete, denn mittlerweile, hatte seine Wut seinen Höhepunkt erreicht. Er kam etwas Näher und ging dann wieder in die Hocke. Dann legte er den Kopf langsam schief, seine Augen hatte er etwas aufgerissen, aber nicht ganz, um nicht Angst in dem Drachen auszulösen. "Ich warte!", flüsterte er mit hoher gereizter Stimme.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am So 31 Jul 2011, 20:54

Ich war auf einen Angriff gefasst noch während ich diese letzten meiner Worte gesprochen hatte. Dieser...Zweibeiner machte den Eindruck als fühle er sich überlegen, bei weitem überlegener als andere Zweibeiner.
Nichts änderte sich an meinem Blick, doch als mich eine Welle undefinierbaren Schmerzes durchfuhr konnte ich nicht anders als das Maul zu öffnen und ein leises, gequältes Grollen von mir geben. Die Schmerzen wären bereits an sich schlimm genug gewesen, doch in meinem geschwächten Zustand waren sie das noch einmal mehr.
Meine Klauen kratzten über den Boden als ich zusammen fuhr und mich anspannte. Als die Schmerzen nachliessen sank ich ganz auf den Boden. Meine glühenden Augen schlossen sich als mein Kopf zu Boden sank. Ich stieß einen tiefen Seufzer aus, mit dem etwas Rauch aus meinen Nüstern stieg. Toyah...
"Was interessiert sich ein Zweibeiner...für einen Namen...?...außer wenn...er etwas davon hat," gab ich mit leiser, erschöpfter grollender Stimme als Antwort. Ich behielt die Augen geschlossen...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mo 01 Aug 2011, 17:11

"Was ich davon habe?", dabei erhob er sich wieder elegant. "Nun... du kannst dir sicher sein, das ich keines dieser Geschöpfe bin, die andere mit ihrem Namen kontrollieren...! Ich bevorzuge es nur lediglich zu wissen, wer da vor mir liegt!" An seinem Tonfall hatte sich nichts geändert und das er sich rechtfertigen musste verschlimmerte seine Laune nur noch. "Was für eine Zeit Verschwendung!" Da ihm der Geduldsfaden nun endgültig gerissen war, legte er keinen Wert mehr auf Worte und Formalitäten und fixierte erneut seinen Blick auf den geschwächten Drachen. "Es währe sehr Ratsam mir deinen Namen zu nennen, ansonsten werde ich dich töten!", gab er genervt von sich und erzeugte erneut eine Welle immer stärker werdender Schmerzen im Körper des Drachen. Doch diesmal würde er solange weiter machen, bis er endlich mit seinem Namen herausrückte. "Na? Willst du ihn mir jetzt endlich nennen?" Er intensivierte dabei erneut die Schmerzen und wartete ungeduldig.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Di 02 Aug 2011, 22:02

Sicher, DAS glaubte ich dem Zweibeiner natürlich sofort...das er keiner von der Sorte war, der nicht eine dieser...Tricks anwandte.
Ich zwang mich dazu, die Augen zu öffnen und ihn wieder anzusehen. Es war dumm von mir zu zeigen, das ich angeschlagen war und mir dies alles hier zusetzte, doch ich konnte es nicht verheimlichen. Ich war am Ende meiner Kräfte und das, was der Zweibeiner tat, diese...Schmerzen...machten alles noch schlimmer...
Ich bemerkte sowohl an der Stimme als auch an dem Ausdruck seines hässlichen Gesichts, das er offensichtlich genug zu haben schien. Die Bestätigng dafür waren erneute Schmerzen, die mich erneut zusammen fahren knurren liessen. Anders als zuvor wirkte ich bedeutend schwächer.
So sehr es mir wiederstrebte...wenn...er so weiter machte...und wenn ich nicht. Ich öffnete das Maul aus dem erst nur ein weiteres, tiefes, schmerzerfülltes Grollen kam...und in diesem Grollen lag auch mein Name.
" Azoran..."

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mo 08 Aug 2011, 14:50

"Hm", gab er nur kurz von sich und ein schnelles Lächeln entfuhr ihm. Dann schloss er seine Augen und ließ die Schmerzen wieder verschwinden. Er wartete eine Weile und ging dann einen Schritt weiter auf ihn zu. Selbstredend konnte er spüren das der Drache vor ihm so geschwächt war, das er wohl kaum in der Lage war sich großartig zu bewegen, oder sich aufzurichten. "Na also! Es geht doch!... Azoran! Wann muss es nur wollen!" Sein Tonfall war noch immer genervt und scharf. Würde heute noch auch nur eine winzig kleine Sache schief gehen, würden Köpfe rollen! Im wahrsten Sinne des Wortes. Bereits jetzt hatte er starke Mordgelüste, doch wenn er nicht zumindest einigermaßen Ruhig blieb, würde das alles noch böse enden... und das wusste er natürlich. "Wenn du dich von Anfang an nicht so geziert hättest, währen dir die Schmerzen erspart geblieben!" Dann verfinsterte sich sein Blick erneut. "Du musst wissen... ich mag keine ungehorsamen Haustiere!" Dabei ließ er seine Krallen beachtlich wachsen und spreizte seine Finger. "Sie bringen meine Krallen immer so zum zucken und lassen mein Blut pulsieren.", erklärte er gelangweilt und stütze mit einer Hand seinen Kopf auf seinem Knie. Dann lächelte er wieder kurz und sah "seinem Drachen" in die Augen. "Aber da wir jetzt so schön angefangen haben, endlich zu reden, wirst du mir doch sicher auch sagen können, warum du hier in unserem dunklen Land umhergezogen bist? Das würde mich wirklich brennend interessieren!" Dabei kicherte er fies und wartete wieder ungeduldig auf seine Antwort.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Do 11 Aug 2011, 20:43

Ich gab mich nicht geschlagen, auch wenn ich gerade das getan hatte, was dieser wiederwärtige Zweibeiner von mir gewollt hatte. Nein, so schnell gab ich nicht auf. Ich hatte eingesehen, das es wohl das Beste war, wenn ich einlenkte und gehorchte, auch wenn ich nicht wollte. Aber mich geschlagen geben?...niemals. Nicht, solange ich nicht wusste, das es Toyah gut ging.
Seine Worte ernteten nur ein weiteres, leises Schnauben und Grollen...ich hörte ihm gar nicht wirklich zu, die Mühe tat ich nicht, vielmehr konzentrierte ich mich darauf, die Fassung zu waren und einen nicht ganz so geschwächten Eindruck zu machen...und die Erleichterung, nachdem die Schmerzen verschwunden waren...
"Ich...war...jagen," schnaubte ich. Meine Augen waren wieder auf den Zweibeiner gerichtet...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Fr 12 Aug 2011, 18:35

Erst schwieg er und sah ihn eine lange Zeit kalt in die Augen "... So? Du warst Jagen? Hier? In diesem Land? Dann konntest du nur entweder unheimlich verzweifelt sein oder du kommst nicht aus den umgehenden Ländern... denn weist du... Wesen die einfach so oder aus so einem lächerlichen Grund in diesen düsteren Abschnitt unserer Welt eindringen, sind entweder Geisteskrank, vollkommen Lebensmüde oder haben absichtlich vor hier zu sterben." Er schmunzelte beinahe während er erzählte. Er liebte dieses dunkle Land einfach. Vielleicht aber auch nur, weil er einer der höchst Stehenden in Kaejusa war. Wenn nicht sogar der Höchste. Allerdings interessierten ihn die wahren Hintergründe des Drachen nicht weiter, denn das Thema begann bereits, ihn wieder zu langweilen und Langeweile war eines der wenigsten Dinge, die für jemanden wie ihn absolut tödlich waren. Zumindest was in dieser Hinsicht seine Stimmung anging. Er seufzte um sich innerlich wieder etwas herunterzufahren. "Deinem ausgehungerten Äußeren nach, währe wohl ein bisschen Fleisch jetzt angebracht, zumale du ja endlich wieder wach bist!" Er hielt seine rechte Hand nach oben und schnipste einmal mit den Fingern. Im nächsten Moment erschienen mehrere große Fleischklumpen in der Luft und purzelten nach einem weiteren Schnipsen direkt vor seine Pranken. "Schön aufessen! So schnell wirst du vorerst nichts mehr bekommen! Du kannst es natürlich auch liegen lassen und verhungern! Das ist mir gleich... aber wenn du freiwillig zu meinem treuen Haustier werden und leben willst, wird es in Zukunft unumgänglich sein, das du für dein Fressen auch etwas tun musst!" Dann stand er auf, drehte sich um und lief zu den dicken Gitterstäben zurück. Kurz davor blieb er jedoch noch einmal stehen. "...Sollte ich jedoch feststellen,... das du mir nicht gehorchst oder gar fliehst, was übrigens nicht möglich ist,... werde ich dich sofort töten! Azoran!", drohte er finster ohne sich umzudrehen und ging dann wie ein Geist durch die Gitterstäbe hindurch. Er lief zu dem Käfig gegenüber und das riesige schwarze Wesen reagierte leise gurgelnd darauf. "Komm her mein Junge! Ich habe eine wichtige Aufgabe für dich!", gab er laut von sich und hob seine Hand. Dann schwenkte der Lord sie schnell zu Seite und die Gitterstäbe des Käfigs waren verschwunden. Sofort trat das schwarze Geschöpf, ein Schattendrache, heraus und blieb vor Lucien stehen. Er senkte seinen Kopf zu ihm nach unten und begann mit rauchiger Stimme zu sprechen. "Seid gegrüßt Meister! Welche Aufgabe soll ich übernehmen?" "Ich will das du dich um unseren... vorläufigen Neuzugang kümmerst! Er ist aber ziemlich Dickköpfig, daher will ich, das du ihm das alles etwas erklärst! Hast du das verstanden?" "Natürlich, Meister!" "Gut! Ich verlasse mich darauf!" Anschließend teleportierte sich Lucien und war mit einem Luftzug verschwunden. Der Schattendrache sah auf und verengte seine Augen als er auf Azoran herabblickte. Dann schritt er schlurfend etwas näher und legte sich vor seinem Käfig nieder. Wortlos blickte er ihn an und machte es sich bequem. Dann schnaubte er kurz stark auf, sodass der Staub auf dem Boden zu Azoran in den Käfig geschleudert wurde. "Du bist also unser Neuzugang?! Wie interessant...", bemerkte er nur belustigt und schwieg dann wieder. ~

gt: 4. Stock - Lord Luciens persönliche Räumlichkeiten ~

(So! Da ich Lucien nicht ewig dort lassen konnte, musste ich ihn jetzt wieder gehen lassen. Aber damit du nicht ewig mit dem Schreiben warten musst, dachte ich mir, das eines seiner treuesten Haustiere da Abhilfe schaffen könnte ^-^ Währe dann auch etwas praktischer, da Lucien nicht alles erklären würde, was ihm Schloss so an der Tagesordnung steht usw. und falls du ihn jetzt doch zu einer Säule erstarren lassen willst, kann er auch dafür sorgen, das sich Azoran aufregt x3 (Konkurrenz Kampf >:D) wenn du willst ^^ Hoffe das ist so okay :) Wenn net einfach sagen ;D)

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Fr 12 Aug 2011, 20:43

(Jop, ist ja klar xD er kann/würde ja nicht ewig da bleiben und mit Azoran quatschen, passt nicht zu ihm XDD und neee ist schon alles vollkommen in Ordnung so wie dus gemacht hast...^^ und nee ich habe nichts bestimmtes vor, ich schreib einfach mal wie ich denke...mach ich ja eh immer XDD)

Ich hielt das Maul während der Zweibeiner eine weitere Reihe unsinniger Worte von sich gab. Ich war nicht dumm genug um seine einen Worte zu bestätigen. Ja ich kam nicht von hier und hatte nicht gewusst, was mich hier erwartete. Hätte ich es gewusst, wäre ich noch eher zu den weißen Bergen geflogen, welche ich gesichtet hatte als ich über das Land geflogen war...auf der Suche nach Nahrung für Toyah und mich...
Ich machte mich trotz seiner Worte auf weitere Schmerzen gefasst als er die Hand hob. Doch stattdessen fielen wie aus dem Nichts einige dicke Fleischbrocken auf den kalten Boden, welche vor meinen Vorderpranken landeten. Ich hielt meinen Blick aus Absicht auf den Zweibeiner gerichtet, wenn sich auch meine Nüstern blähten als ich den Geruch des Fleischs aufnahm.
Der Trotz in mir war groß das Fleisch zu fressen, aber ich würde keine andere Wahl haben wenn ich bei Kräften bleiben wollte. Ich würde diesem Zweibeiner jedoch nicht die Genugtun geben, mich dabei zu beobachten wenn ich das Fleisch aß.
Ein Grollen verlies meine Kehle als der Zweibeiner sich abwandte und wie ein Schatten durch die Gitterstäbe trat, um vor einem anderen Gehege wie es schien, stehen zu bleiben. Etwas tat sich dort. Ich hörte auch seine Worte, denen ich für einen Moment doch mehr Aufmerksamkeit schenkte.
Meine roten Augen glühten auf und weiteten sich als ich das Tier erblickte, das aus dem anderen Käfig gelassen. Es war...ein...Drache...
Ein anderer Drache...der sich vor den Gitterstäben meines Gefängnisses nieder liess. Ich starrte ihn an und wusste nicht, was ich davon halten sollte.
Es war eine seltsame Mischung, einerseits diese Erleichterung zu empfinden und das Glück, einem anderen Drachen zu begegnen, auch wenn dieser hier dunkle Schuppen besaß, nicht so wie ich. Andererseits empfand ich jedoch auch Abneigung ihm gegenüber, das er sich von diesem Zweibeiner herum kommandieren liess...es war so etwas wie Verrat.
Dennoch besaß momentan die Freude überhand, trotz der unglücklichen Situation. Ich vergaß sogar ganz die Fleischbrocken, welche noch vor meinen Pranken lagen und zumindest ein wenig meinen Hunger stillen würden.
" Du...bist..." schaffte ich es endlich nach einer Weile der Stille zu sagen. Die Freude in meiner tiefen Stimme war kaum zu überhören." Du bist ein...Drache...du gehörst dem stolzen Volk an...so wie ich..."

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Fr 12 Aug 2011, 22:23

(Jap genau deswegen x3 und okay dann ist es gut xD)

Der "Neuzugang" sah ihn lange an doch das kümmerte ihn nicht wirklich. Vielmehr belustigte ihn die Tatsache, das dieser neue Drache unheimlich geschwächt zu sein schien. Schattendrachen waren oftmals böser Gesinnung und empfanden kein Mitleid mit Artgenossen. Im Gegenteil, es gefiel ihnen teilweise sie Leiden zu sehen. Das einzige was ihn jedoch irritierte war die Tatsache, das er aus irgend einem Grund fröhlich zu sein schien. Weshalb ihn seine Worte nur noch verwunderter machten und er kurz darauf brummte. Dann lächelte er jedoch wieder, da er die Worte irgendwie belustigend fand. "Ja, ich bin ein Drache, das hast du wirklich fein beobachtet!", grinste er frech und musste fast lachen. Doch seine weiteren Worte, erzürnten ihn fast, was er sich aber nicht anmerken ließ und er behielt sein scharfes lächeln. "...Dem stolzen Volk sagst du? Ich kann mich nicht entsinnen wann ich je unter einem stolzen Drachenvolk gelebt habe! Außer vielleicht du meinst diese hinterhältigen, bösartigen möchtegern Flugechsen, die ihres Gleichen kurzerhand beseitigen wenn ihnen etwas nicht passt!", erzählte er hoch gesprochen und grinste breit dabei. "Hier bei uns weht ein anderer Wind! Den Luxus einer Familie oder Freunden gibt es hier nicht! Aber das ein naiver Drache wie du das nicht weis, ist vollkommen klar! Ihr mit eurem Ehrenkodex! Lächerlich! Was zählt schon Ehre und Stolz wenn man tot ist?", spottete er ausgelassen und überkreuzte seine Vorderbeine um seinen Kopf darauf zu legen. Er hielt noch einen Moment inne und fing dann wieder an zu sprechen. "Willst du das denn gar nicht essen?"

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am So 21 Aug 2011, 11:59

(XD...wäääh ich war im letzten HP Film drin und da haben die auch einen Drachen, der gefangen war...musste so an Azoran denken T-T)

Ich war zu erleichtert endlich und nach so langer Zeit, auf einen anderen Drachen gestoßen zu sein das ich den wahren Sinn seiner Worter erst nicht verstand. So war mein verwunderter, freudiger Blick zuerst noch während der fremde Drache sprach, erwartungsvoll auf ihn gerichtet und schwand rasch als er weiter sprach.
Ihresgleichen...beseitigen?
"Ich...verstehe das nicht," brummte ich und schob den Kopf seitlich, stieß eine leichte Rauchwolke aus meinen Nüstern aus. Der Zorn über den Zweibeiner saß nach wie vor in mir, doch ich zügelte mich, jetzt erst Recht immerhin war er fort...
"Wie kannst du so über dein eigenes Volk sprechen? Wir...müssen doch zusammen halten." Zum ersten Mal seit der Drache aus seinem Verlies aufgetaucht war, wandte ich den Blick ab und senkte ihn auf das Fleisch, das vor meiner Schnauze lag als er fragte. Er hatte sicherlich auch Hunger...und so senkte ich die Schnauze und gab dem größten der Fleischbrocken einen Stoß, sodass es in Richtung Drache rollte. Ich selbst öffnete das Maul um etwas von dem Fleisch aufzunehmen und es langsam zu verschlingen. So sehr es mir wiederstrebte, ich musste das nehmen, was ich hatte um wieder zu Kräften zu kommen...und es tat gut endlich nach so langer Zeit etwas zwischen die Zähne zu bekommen...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am So 28 Aug 2011, 23:54

(Hey Very Happy Sorry hat doch noch ein paar Tage gedauert weil ich viel zu tun hatte ^^' Aber ich freu mich wieder aufs Schreiben x3 ach ja und... whaaaaa ich hab ihn noch immer nicht gesehen T~T wahrscheinlich muss ich jetzt auf die DVD warten >.< wie blööööd!!!)

Er rollte leicht genervt seine Augen. "Was gibt es an dem was ich gesagt habe nicht zu verstehen? Weißt du denn nicht was ich für ein Drache bin? Dann werde ich dir mal einen Tipp geben! Ich bin ein Schattendrache! Wir sind Einzelgänger! Wir leben nicht in Gruppen so wie ihr! Und wir haben auch keinen verdammten Kodex!...", erklärte er lautstark und verharrte so kurz grübelnd ehe er noch etwas hinzusetzte. "Oh... Außer natürlich eine Regel! Es gilt das Recht des Stärkeren! Wenn du das damit gemeint haben solltest.", lachte er ironisch und schwang dabei seinen Schweif auf dem Boden hin und her. Dann ließ er sich seine Worte jedoch nochmals durch den Kopf gehen und daraufhin fiel ihm noch etwas wichtiges ein, das es wohl zu erzählen galt, damit dieser naive "Jungdrache" die Situation endlich verstehen konnte. "Du fragtest mich doch,... wie ich so über mein Volk reden kann? Nun... ich kann es dir sagen! Währe der Lord, der Mann der bei dir im Käfig war, nicht gewesen, währe ich jetzt Tod! Und weist du auch weshalb?" Er legte eine kurze Sprachpause ein um seine Worte noch zu unterstreichen. "Weil mein Volk, wie du es nennst, mich sonst zerfleischt hätte! Nur weil ich mich Notgedrungen an ihren Fleischresten... oder eher übrig gebliebenen Knochen ihrer Beute, die sie sowieso hatten liegen lassen, ran gemacht hatte, weil ich sonst verhungert währe und noch zu jung war, um mir selbst etwas anständiges Jagen zu können!" In seiner rauchigen Stimme lag unterschwellige Wut und reinster Hass. "Du redest von Zusammenhalt? Hier ist sich jeder selbst der nächste! Und daher... verzichte ich lieber auf so ein grausiges Leben! Ich verdanke dem Lord meinem Meister mein Leben und er hat mich nie verraten! Oder mich im Stich gelassen!" Als der Neuling das große Fleischstück etwas zu ihm stieß, schüttelte er nur den Kopf und wurde etwas ruhiger. Er rollte es zurück und machte es sich dann wieder bequem. "Fress nur! Ich bekomme mehr als genug und selbst dann, würde ich noch mehr kriegen wenn ich danach verlangen würde! Du wirst da aber vorerst noch nicht drauf hoffen können, jederzeit so viel zu bekommen... zumindest nicht so lange du dich so anstellst... Hunger... ist etwas schreckliches..." Die letzten Worte betonte er fürsorglich was als Andeutung auf seine Erzählung gedacht war. Dann schwieg er und sah ihm beim Fressen zu.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Mikoto am Mo 29 Aug 2011, 14:33

--> Die tiefe Schlucht

Ich konnte Kraechzen und aufgeregtes Schreien anderer Tiere und Kreaturen hoeren.Oh Gott,der sammelt anscheinend Tiere!,dachte ich aufgeregt.Ein scharfer Gestank stieg mir in die Fuchsnase und mir wurde uebel.Ich wurde in etwas hineingeworfen und kruemmte mich wegen dem harten Aufschlag vor Schmerzen.Darauf landete etwas anderes hart auf mir und kullerte runter,neben mich.Ich spuerte wie die fesseln abgemacht wurden mit einem haemischen Lachen und die Saecke wurden uns vom Kopf heruntergenommen.Einer dieser Gestalten grinste mich und Toto schmierig an und schloss die...Kaefigtuer!Als diese Leute verschwunden waren,auch ihre Schritte immer leiser wurden,verwandelte ich mich zurueck in einen Menschen und setzte mich auf."Toto,ist alles in Ordnung?",fragte ich besorgt und streichelte ihn sanft am Fluegel.Er kraechzte und klapperte mit seinem Schnabel,dann blickte er mich mit seinen dunklen Augen traurig und aengstlich an.Anscheinend war alles in Ordnung,nur dass er Angst hatte.Es war so dunkel dass wir uns gerade noch im fahlen Licht erkennen konnten.Der Kaefig...ich war nun eine Gefangene...Toto war nun ein Gefangener...
Wut und Traurigkeit durchflutete mich und meine Augen faerbten sich rot.Ich griff an die Gitterstaebe,ruettelte daran und bruellte laut mit der Stimme meiner boesen Fuchshaelfte.Meine Haut faerbte sich weiss und wurde fellig,mehrere Schweife rotierten an der Schwanzspitze und ich bekam Pfoten und Kralle.Meine boese Haelfte hatte mich uebernommen.Ich flaetschte die Zaehne und schrieh wuetend "Mistkerle!!!Ich werde euch bei der naechsten Begegnung den Kopf abreissen mit meinen scharfen Krallen!!Ihr werdet bestimmt eine gute Mahlzeit sein!!" Ich knurrte und meine Schweife bohrten sich in die Erde und das Gestein vor dem Kaefig.Eine Ratte lief vorbei und ich erwischte sie mich einem meiner vielen Schwaenze.Der kleine,dicke Koerper war sofort durchbohrt.Ich zog das noch lebende,blutende Tier zu mir und machte mein Maul auf.Ich riss dem Tier mitleidlos seine Gliedmassen ab,der zwischen meinen Zaehnen zusammenkrachte und den rest des Koerpers verschlang ich gleich mit.Langsam lief mir das Blut des Tieres aus dem Maul und faerbte meinen Pelz,wo die Fluessigkeit hintropfte und floss,rot.Langsam faerbten sich meine Augen wieder bernsteinfarben und ich verwandelte mich zurueck in meine menschliche Gestalt.Ich wischte mir das Blut von den Lippen und kroch wieder zurueck zu Toto und drueckte mich besorgt an ihn.Ich oeffnete meinen Mund und sog die Luft ein."So viele,anscheinend auch gefangene Kreaturen.",seufzte ich und legte mich auf den dreckigen Kaefigboden.Toto tat es mir gleich und kuschelte sich an mich da es kalt war.Ich schwieg und hoerte Stimmen.Stimmen von irgendwelchen Kreaturen,die klar sprechen konnten."Hallo?Wer ist da?",fragte ich mit einer rauen Stimme.Langsam verwandelte ich mich wieder in den sonnenfarbenen Fuchs,da es mir zu kalt wurde.Ich zog mich mit den Pfoten zum Kaefigrand und schnupperte,doch der Gestank ueberdeckte den Geruch der Fremden.Ich lehnte mich dann etwas zurueck und summte ein Lied vor mich hin.Irgendwann fang ich an leise das Lied zu singen mit einer lieblichen Stimme. Ueberraschenderweise sang Toto auf eine...kraechzend-pfeifende Art leise mit. Meine Augen fuellten sich langsam mit Traenen...ich sah alles ein wenig verschwommen,wenn ich ueberhaupt was sah.


_________________________
Chara-Beschreibung ->http://mother-earth.forumieren.com/t184-mikoto



ich bin eine Daemonin,doch eigentlich ziemlich freundlich.
Nur kann ich auch hinterlistig sein.
Doch es gibt etwas boeses in mir...was andere Geschoepfe ueber alles hasst.
Der weisse Fuchs,der ein Teil von mir ist...wer mir in dieser Form begegnet...
...den erfasst ganz schnell ein grausamer Tod...

Ich in meiner speziellen Form:
avatar
Mikoto
Geschichtsschreiber

Gespielt von : >.< warum wollt ihr dass wissen?! *Panik*
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 02.08.11

Rasse : Daemon
Alter : 17
Momentan unterwegs : Dunkelgebiet Kaejusa,Schloss Monteras (Stallungen)


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Sa 03 Sep 2011, 15:50

[Ah sry fürs nicht posten, verpeilt ._."...wb x333 aah dann wirds mal Zeit XDDD]

Ich rührte keinen weiteren der Fleischbrocken an als der Drache nun seinerseits das Wort erhob, um eine Erwiederung auf meine Worte zu geben. Das, was er da sagte, machte mich stutzig...nein, ich kannte keinen Schattendrachen persönlich, hauptsächlich Feuerdrachen wie ich einer war...aber...war es wirklich so ein großer Unterschied zwischen uns?
Ich konnte ihm auch nicht ganz glauben, das er von seinesgleichen verstoßen wurde und dieser...hmpf...Zweibeiner sich seiner angenommen hatte. Es war schwer vorstellbar für mich...wenn dieser Zweibeiner es so gut mit ihm meinte, würde er dann eben NICHT in einem Käfig gehalten werden? Für mich sah das alles hier wie unfreiwillige Gefangenschaft aus.
Ich zog es vor zu schweigen und nichts weiter darauf zu erwiedern, das war wohl vorerst das Beste. Also widmete ich mich dem Fleisch vor meinen Pranken, das ich langsam aber nicht weniger hungrig verschlang.
Meine Freude, endlich einen anderen Drachen gefunden zu haben, hatte einen herben Dämpfer bekommen...
Irgendwo ein Stück weiter weg und auserhalb meines Sichtfelds war etwas zu hören...das quietschen von Stahl...dann eine Stimme, die laut wurde, bevor es wieder leise wurde...offenbar war etwas neues hinzu gekommen...ein neues Tier...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Mikoto am Sa 03 Sep 2011, 16:11

Ich hoerte eine Stimme.Sie hatte einen besonderen Klang.Einen Klang der ihr vertraut vorkam."Ein Drache...",murmelte ich.Ploetzlich schreckte ich zurueck,denn von der Seite kam eine knochige Pfote die nach mir griff.Eine Kreatur von einem Kaefig nebendran.Die boese haelfte in mir stiess ein Knurren aus und mein Maul schnappte nach der Pfote.Ein Aufschrei war zu hoeren als sich meine Zaehne in ihr Fleisch bohrten.Die pfote zog sich schnell zurueck und verschwand in der Dunkelheit.Dieser ort behagte mir nicht.

_________________________
Chara-Beschreibung ->http://mother-earth.forumieren.com/t184-mikoto



ich bin eine Daemonin,doch eigentlich ziemlich freundlich.
Nur kann ich auch hinterlistig sein.
Doch es gibt etwas boeses in mir...was andere Geschoepfe ueber alles hasst.
Der weisse Fuchs,der ein Teil von mir ist...wer mir in dieser Form begegnet...
...den erfasst ganz schnell ein grausamer Tod...

Ich in meiner speziellen Form:
avatar
Mikoto
Geschichtsschreiber

Gespielt von : >.< warum wollt ihr dass wissen?! *Panik*
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 02.08.11

Rasse : Daemon
Alter : 17
Momentan unterwegs : Dunkelgebiet Kaejusa,Schloss Monteras (Stallungen)


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mo 05 Sep 2011, 18:51

( Macht nix ich hatte ja selbst momentan keine Zeit x3 und jaaaa! xD)

Auch er schwieg und beobachtete ihn nur wie gehabt weiter. Eigentlich hatte er fast erwartet das eine Gegenantwort von seinem "neuen Freund" kommen würde, doch dem war wohl nicht so. Zeitweise fragte er sich sogar, ob er eigentlich richtig zugehört hatte, auch wenn es eigentlich den Anschein danach gehabt hatte. Allerdings war es ihm so ziemlich egal was in diesem Drachen vorging. Eine Bemerkung konnte er sich jedoch nicht verkneifen. "Du scheinst wohl nicht sonderlich gesprächig zu sein hm? Aber anderer seits... ist das nicht mal unbedingt schlecht. Der Lord mag keine schnellen Zungen, genauso wenig wie ich!" Dann vernahm auch er das Quietschen einer - wie er erkannte - Käfigtür und einige darauf folgende Geräusche. Er hob sogar seinen Kopf an und sah in die Richtung, aus der die Geräusche gekommen waren. Auch wenn man von hier aus nichts als verschluckende Dunkelheit erkennen konnte. "Oh...! Wie ich höre haben wir schon wieder einen Neuzugang! Aber so wie sich das angehört hat, kam es vom Kleinwesen-Bereich! Also wohl kaum etwas Interessantes.", höhnte er gelassen und wandte seinen Blick wieder Azoran zu. "Außer dieser Neuzugang sollte unsere nächste Malzeit werden!", lächelte er düster und ließ seinen Kopf wieder grinsend auf seine Pranken sinken. "...Da fällt mir ein, ich habe mich noch nicht mal vorgestellt! Mein Name ist Ruye! Der Lord benannte mich nach einem gefürchteten Dämon der seiner Zeit mit Hilfe seines ohrenbetäubenden Geheules andere Wesen unheimlich Krank machen konnte! Ich selbst habe nämlich die selbe Fähigkeit! Weswegen er mir auch diesen Namen gab... doch zu meinem alten Namen will ich mich nicht äußern... ich habe ihn glücklicherweise schon so ziemlich vergessen, so wie das Leben das ich hatte, als ich ihn noch trug!", erzählte er freudig und schwenkte seinen Schweif wieder mehrere Male auf dem Boden hin und her. Dann begann er noch unheimlicher zu grinsen, was aber eigentlich nicht als böse oder hinterlistig zu verstehen war. Denn so lächelten Schattendrachen nun mal. "Ich glaube wir werden uns gut verstehen! Und wenn ich etwas sage, dann stimmt es auch.", lachte er mit seiner rauchigen Stimme und sah ihn wieder stumm an.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten