Stallungen (Außenanlage)

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mo 05 Sep 2011, 20:30

cf: 4. Stock - Lord Luciens persönliche Räumlichkeiten

~ Direkt vor den Flügeltüren seiner Stallungen, tauchte der Lord wie aus dem Nichts auf. Schweigend öffnete eine der Wachen unverzüglich die rechte Tür und er schritt langsam hinein. Mit einem tosenden dunklen Quietschen schloss sich die Tür hinter ihm wieder und die Wachen verbeugten sich alle sofort tief vor ihm. Denn Blick geradeaus geheftet lief er erhaben an ihnen vorbei und bog dann schließlich in einen rechten Gang ein. Seine Schritte hallten erdrückend laut durch die Gänge und Wände und während er sie entlanglief, wurden die wenigen Fackeln an den Wänden sofort wieder heller. Daraufhin verstummte wieder augenblicklich jede einzelne Kreatur in den vielen Käfigen und zogen sich nach und nach in die hinterste Ecke ihres Verlieses zurück. Manchmal war noch leises Winzeln oder fiepen zu hören, das jedoch sofort regelrecht von der Dunkelheit erstickt wurde. Zum größten Teil aber wohl durch unbändige Angst, die Ihnen inne wohnte.
Nur einen kurzen Augenblick später, war er bei dem Käfig angekommen, indem die zwei neuen, seltenen Tiere eingesperrt worden waren. Er war gut zwei Schritte von den Gitterstäben entfernt und beäugte mit kühlem Blick die neu dazugekommenen Wesen. Gleich darauf verengte er seine Augen. Der Reitvogel war nichts weiter besonderes doch der orange-goldene Fuchs schien deutlich mehr zu sein, als sein Äußeres es vermuten ließ. Was Lucien natürlich gleich bemerkt hatte. "Na was haben wir den hier? Ein Fuchsdämon und sein Reittier, was für ein rarer Anblick, aber natürlich nur auf dich bezogen, Fuchs! Daher bin ich mir auch sicher das du einwandfrei Reden und dich in einen Menschen verwandeln kannst. Ist es nicht so?", bemerkte er höhnisch aber dennoch ausdruckslos und legte seinen Kopf dabei leicht schief. Wie es aussah, würden die Fährmänner und Wachen wohl noch etwas länger Leben dürfen. "Ich würde es daher vorziehen nicht mit einem Tier reden zu müssen." Diesmal klang seine Stimme jedoch scharf, auffordernd und finster. Er war nicht in der Stimmung für Spielchen, was er sie sicherlich zu spüren bekommen lassen würde, wenn sie sich stur stellte. Dann wartete er nur ungeduldig ihre Reaktion oder Antwort ab.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Mikoto am Di 06 Sep 2011, 16:30

Ich verwandelte mich zurueck in mein menschliches ich und meine Augen faerbten sich rot."Wie nett,noch ein Daemon.Und er stellt sogar noch Ansprueche.",zischte ich mit einem fiesen,unbeeindruckten Grinsen."Eigentlich ist meine wahre Gestalt sowohl ein Fuchs als auch ein Mensch."Ich wusste dass er aelter war als ich und somit ein wenig staerker,aber was sollte schon meiner boesen Haelfte Angst machen?Ich fuegte noch kuehl hinzu "Wenn einer deiner Wachen oder was das waren statt dir gekommen waeren haette ich sie getoetet.Es haette bestimmt Spass gemacht sie zu koepfen und ihnen die Gliedmassen zu zerstueckeln.Natuerlich in umgekehrter Reihenfolge." Ich konnte selbst nicht fassen was fuer grauenvolle Dinge ich da aussprach aber was sollte ich schon machen,als Geissel meiner boesen Seite?

_________________________
Chara-Beschreibung ->http://mother-earth.forumieren.com/t184-mikoto



ich bin eine Daemonin,doch eigentlich ziemlich freundlich.
Nur kann ich auch hinterlistig sein.
Doch es gibt etwas boeses in mir...was andere Geschoepfe ueber alles hasst.
Der weisse Fuchs,der ein Teil von mir ist...wer mir in dieser Form begegnet...
...den erfasst ganz schnell ein grausamer Tod...

Ich in meiner speziellen Form:
avatar
Mikoto
Geschichtsschreiber

Gespielt von : >.< warum wollt ihr dass wissen?! *Panik*
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 02.08.11

Rasse : Daemon
Alter : 17
Momentan unterwegs : Dunkelgebiet Kaejusa,Schloss Monteras (Stallungen)


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mi 07 Sep 2011, 17:36

Der Lord hörte sich ihre lächerlichen Worte bis zum Schluss an und musste nur finster daraufhin kichern, als sie wieder schwieg. Was Dämonen bloß für armselige Geschöpfe waren! Besaßen ein Mundwerk, so groß wie die gesamte Welt und waren letztendlich zu dumm um sich selbst unter Kontrolle zu bringen wenn sie ihr Fress-Trieb oder Wut packte. Noch dazu war dieser hier scheinbar nicht mal in der Lage einen Dämon von einem so edlen Wesen wie ihn unterscheiden zu können, was seine Laune wieder auf den Tiefpunkt brachte. Vorallem da er gerade mehr Vampir als Dämon war. Er machte sich durchlässig und ging durch die Gitterstäbe hindurch zu ihr in den Käfig. Erst sah er sie kurz schweigen kühl an. Dann lächelte er gefährlich und stand urplötzlich vor ihr. Genauso schnell packte er sie mit einer Hand an der Kehle und drückte sie dann blitzschnell unsanft an die Wand. Seine Fingernägel waren in diesem kurzen Augenblick beachtlich gewachsen und seine Augen fingen silbern an zu glühen. Anschließend begann er damit ihr ihre Körperwärme ganz langsam zu entziehen, während er seinen Kopf seitlich zu ihrem Ohr streckte. "Du solltest niemals den Fehler begehen... mich mit einem Dämon zu vergleichen! Ich bin etwas sehr viel edleres, stärkeres als ihr!", gab er ihr bedrohlich zu verstehen und drückte dabei ihre Kehle etwas fester zu. "Und mit sowas lächerlichem kannst du mich nicht beeindrucken! Das was ihr als gewaltsam und brutal anseht, ist für mich eine tägliche Freizeitbeschäftigung!... Zudem... ein Dämon der nicht mal zwischen einer vampirischen Aura und einer dämonischen Aura unterscheiden kann, sollte nicht so überhebliche Worte sprechen!" Als er ihr, nach beenden seines Satzes, gut 1/4 ihrer Körperwärme gestohlen hatte, ließ er sie fallen und sah belustigt zu ihr herab. Nicht mehr lange und sie würde ihren Körper kaum noch bewegen können vor Kälte. Er kicherte kurz und fragte sie schließlich: "Na? Wird dir etwas kalt?"

(Hallu erst mal x3 Ich hoffe mal der Post ist so in Ordnung, es ist immer manchmal etwas schwierig mit Lucien zu schreiben, da er eigentlich fast alles kann bzw. sich sehr vieles Herausnehmen kann... na ja außer du hast nichts dagegen wenn sie etwas gequält wird x3 höhö)

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Mikoto am Mi 07 Sep 2011, 18:00

"Was besseres?Wie eingebildet bi-bist du?",zischte ich interresiert grinsend,mit einer Spur Abscheu.Er ging durch den Kaefig,packte mich und drueckte mich gegen die Wand.Als er mir die Koerperwaerme stahl,fuehlte ich mich so wie wenn ich einen Hurricane oder einen Tornado ausloeste.Die schleichende Laehmung versuchte ich zu verbergen,denn es war hoechst unangenehm.Schliesslich verwandelte ich mich ganz in meine boese Gestalt.Eine Mischung aus einem leicht verzweifelt und gleichzeitig verrueckt klingenden Knurren und Lachen kam aus meiner Kehle.Doch ich wandte meinen Blick von seinem Gesicht nicht ab."W-w-was bist du nur...!?",keuchte ich.Er war staerker...viel staerker als ich.Nicht mal ich hatte so eine Macht,anderen die Waerme zu stehlen
(geaendert)


Zuletzt von Mikoto am Mi 28 Sep 2011, 18:51 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________________
Chara-Beschreibung ->http://mother-earth.forumieren.com/t184-mikoto



ich bin eine Daemonin,doch eigentlich ziemlich freundlich.
Nur kann ich auch hinterlistig sein.
Doch es gibt etwas boeses in mir...was andere Geschoepfe ueber alles hasst.
Der weisse Fuchs,der ein Teil von mir ist...wer mir in dieser Form begegnet...
...den erfasst ganz schnell ein grausamer Tod...

Ich in meiner speziellen Form:
avatar
Mikoto
Geschichtsschreiber

Gespielt von : >.< warum wollt ihr dass wissen?! *Panik*
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 02.08.11

Rasse : Daemon
Alter : 17
Momentan unterwegs : Dunkelgebiet Kaejusa,Schloss Monteras (Stallungen)


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am So 11 Sep 2011, 16:32

[^^" again...]

Ich sah nicht auf, als der andere Drache etwas verlauten liess. Was erwartete er? Ich war am fressen und...außerdem hatte meine Freude einen herben Dämpfer bekommen. Dieser Drache hier...ihm zu vertrauen war nicht minder gefährlich wie den Worten des Zweibeiners zu glauben.
Obendrein schien der Drache ein hochnäsiges Exemplar zu sein. Sicherlich, wir Drachen besaßen einen gewissen stolz und wir hatten auch gute Gründe dafür...doch dieser hier war in einem anderen Sinne stolz. Einem Sinn, den ich nicht besonders mochte.
Ich verschlang den letzten Brocken Fleisch und schloss die Augen, während ich den Geräuschen in der Ferne lauschte. In Gedanken entwarf ich bereits einen Plan, wie es mir vielleicht möglich war, zu fliehen. Ich hatte nicht vor, diesem sogenannen Lord zu dienen und ich hatte nicht vor, wie dieser Drache Ruye mein weiteres Leben fortzuführen.
Ich nannte Ruye nicht meinen Namen und das mit Absicht. Ich hatte beschlossen, mir keine weitere Hoffnung zu machen, diesen Drachen auf meine Seite zu ziehen, er schien viel zu voreingenommen zu sein von seinem Herrn...
Herr...alleine schon dieses Wort wiederte mich an. Ein Drache...der Sklave von einem Zweibeiner? Unmöglich...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mi 28 Sep 2011, 17:21

Ruye (Schattendrache)

Ruyes grinsen wurde schelmisch als er keine Antwort oder eine deutliche Reaktion auf seine Erzählung bekam. Er konnte sich schon vorstellen warum, aber es belustigte ihn umso mehr, das er scheinbar mehr oder weniger schockiert darüber war. Da er wohl auch seinen Namen nicht nennen wollte, grübelte er nach einem Kosenamen, den er ihm verpassen könnte, denn lange bitten und ewige Diskussionen konnte er beim besten Willen nicht ausstehen. "Hm... weist du, ich zerbreche mir gerade den Kopf darüber, wie ich dich nennen könnte?!..." Dann schwieg er kurz um weiter zu grübeln. "... Aber ich verlange übrigens nicht von dir mir deinen richtigen Namen zu nennen... es währe nur schön wenn ich dich... zumindest mit einem Spitznamen ansprechen könnte... weißt du was ich meine?" Er verengte seine Augen und musterte den fressenden, rubinroten Drachen noch mal von oben bis unten. "Hm... wie währe es mit Caran? Das elbische Wort für Rot?... Würde doch sehr gut zu dir passen!", sprach er lächelnd und legte seinen Kopf etwas schief, während er ihm weiter beim fressen zusah. "Man du scheinst ja wirklich unheimlich ausgehungert zu sein!", bemerkte er noch müde und gab ein tiefes brummen von sich.


(Hallooo bin wieder da ^^' Sorry also erstmal, ich hatte in den ersten Schulwochen ziemlich viel Stress und wenig Zeit aber jetzt dürfte es wieder besser werden x3)

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mi 28 Sep 2011, 17:39

@ Mikoto:

Ich hab bereits gelesen das du zur Zeit nicht on kommen kannst, aber wenn du mal wieder da sein solltest, würde ich dich bitten deinen Beitrag zu ändern. Weil:
Erstens: Sie eigentlich gar nicht wissen dürfte was ein Zyrakus-Moon ist und eher verwirrt und verängstigt sein sollte, weil er ja Vampir und Dämon gleichzeitig ist und eine unheimlich starke Aura/Ausstrahlung besitzt.
Zweitens: Lucien ist mehr als nur ein Lord oder der Besitzer des Schlosses! Er war als Big Boss gedacht und besitzt Fähigkeiten und Kräfte die ihn so gut wie unantastbar und vor allem gegen alle anderen überlegen machen und es währe daher mehr als nur unrealistisch, wenn dein Chara ihn so einfach fertig macht/derart Verletzt noch dazu hast du:
Drittens: mir nicht mal die Möglichkeit gegeben, das er sich Verteidigen bzw. wehren kann! (Was auch nicht erlaubt ist!) und:
Viertens: Er Ihr ihre Körperwärme stielt, (sie also nicht direkt Verletzt, aber ich habe allerdings auch gefragt ob es für dich okay ist, was du bei deinem wesentlich krasseren Beitrag nicht gemacht hast) wodurch sie eigentlich langsam gelähmt sein müsste!
Klingt vielleicht alles etwas großkotzig von meiner Seite aus, aber Lucien war nunmal als besonders starker Chara für Kaejusa gedacht und dafür hab ich natürlich auch Einschränkungen erhalten! Aber wenn du seinen Stecki ließt/gelesen hättest wäre es dir sicher auch aufgefallen. Es wäre nett wenn du das ändern würdest.
LG

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Weltenwächter am Do 29 Sep 2011, 14:26

[Nur um das mal richtig zu stellen: Lucien soll hier nicht der (bzw der einzige) "Oberboese" oder "Big Boss" sein. Er ist nicht unbesiegbar (das ist ja keiner hier^^), aber sehr stark, ja. Und er ist der Besitzer des Schlosses und hat hier das Sagen.
Ich hoffe du siehst das ganze hier jetzt nicht als Angriff gegen deine Person, Mikoto^^ Danke fuers Aendern deines Beitrags jedenfalls^^]

_________________________

avatar
Weltenwächter
Admin

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 20.07.10


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Di 11 Okt 2011, 13:50

(Wb =3 und ich kann mich auch gleich entschuldigen, habs schreiben nämlich verpeilt -_-")

Mein Schweigen hielt an, während Ruye dies offensichtlich nicht lassen konnte...nun...vielleicht war er ja doch zu einem kleinen Teil erleichtert einem anderen Drachen zu begegnen...ich hatte mit Toyah die schmerzliche Erahrung gemacht das dies in unserer Welt eine Seltenheit war. Vielleicht verhielt es sich hier ja anders...
Aber das war momentan ohnehin egal. Ich saß jetzt hier fest...und ich musste so schnell wie möglich hier hinaus kommen um zurück zu Toyah zu gehen...was war wenn sie schon zu schwach zum jagen war? Was wenn sie verhungerte...
"Nenn mich wie du willst, Menschensklave." Ich blähte die Nüstern aus denen leichte Rauchschwaden waberten...meine roten Augen wandten sich von dem Drachen ab und glitten durch den steinernen Kerker. Es schien sich bei diesem Zweibeiner um einen Magier zu handeln, was bedeutete das er sicherlich auch Sorge dafür getragen hat, das seine Gefangenen nicht ohne weiteres fliehen konnten. Ich hätte den Versuch starten können den Stein zu schmelzen...aber erst musste ich wieder zu Kräften kommen...und...vielleicht ergab sich ja auch noch eine andere Fluchtmöglichkeit...es würde sich heraus stellen...
"Also Ruye...wie wird mein zukünftiges Dasein hier verlaufen?" Mein glühender Blick richtete sich auf den Schattendrachen, jegliche Freude oder der hauch von Freundlichkeit war aus meiner tiefen Stimme verschwunden...es sah nicht so aus als könnte ich von diesem Drachen Unterstützung erwarten...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Fr 11 Nov 2011, 15:55

(@Mikoto: Hey, ich weis es kommt spät, aber danke das du es geändert hast ^^ Ausnahmsweise habe ich heute mal etwas Luft um zu schreiben.)

"Eingebildet? Nein... Mächtig? Ja! Und glaube mir, ich habe jedes Recht eingebildet zu sein, denn ich habe in meinem Leben schon mehr gesehen, als du in deinem je sehen wirst!" Kurz darauf verwandelte sie sich in einen großen weißen Fuchs. "...So einen Fuchsdämon wie dich sieht man nur selten! Du währst Ideal für meine Sammlung..." Käfige gab es dafür ja hier auch mehr als genug. Er lächelte kurz während er das sagte und verzog dann wieder seine Mine. "Was ich bin? Nun... eine seltene Art die sich Zyrakus-Moon nennt. Wir sind zu halbem Teil Vampir und zu halben Teil Dämonen... Dadurch sind wir in der Lage ungeheure Kräfte zu entwickeln. Aber... es würde nicht viel bringen dir das zu erklären... zudem! Würde ich es noch immer vorziehen mit deiner menschlichen Hälfte zu reden und nicht mit einem Tier." Er ging einen Schritt näher auf sie zu und beugte sich zu ihr hinunter. Dann entzog er ihr noch mehr Körperwärme. Dann lächelte er dunkel und seine Augen begannen zu glühen. "Es sei denn du willst als Eisskulptur enden."

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Fr 11 Nov 2011, 16:13

Ruye (Schattendrache)

Unwillkürlich musste er lachen als "Caran" ihm so pampige Antworten gab. Als er sich wieder beruhigt hatte, hob er seinen Kopf an und schnaubte laut heiße Luft aus. "...Menschensklave? Bedauere, du irrst dich!", gab er ihm zur Antwort und musste erneut gehässig auflachen. "Ich diene ihm aus freien Willen! Er war mein Lebensretter und er hat mir die Stärke gegeben, die ich nie erhalten hatte! Warum sollte das dann also falsch sein? Und außerdem, mein Freund, könnte ich meinen Käfig jeder Zeit verlassen wenn mir danach währe! Die Gitterstäbe und Ketten sind nur Illusionen die mich schützen sollen und vor allem..." Sein Blick wurde hinterhältig und finster. "...sollen die anderen Denken das sie vor MIR geschützt seien.", grinste er und seine Augen Blitzten bösartig auf. "Ich denke mal das ich dazu nichts weiter sagen muss, denn ich bezweifle das du schwer von begriff bist, auch wenn du als Feuerdrache so stolz und ehrenhaft bist!" Dann lachte er wieder belustigt und dachte anschließend kurz nach. "Hmm... Nun... wie dein Dasein hier verlaufen wird, hängt in erster Linie von dir ab! Der dunkle Lord wird nämlich bemerken wenn du deine Treue heucheln solltest!... Doch wenn du das tust was er dir sagt, wird er dir sehr viele Freiheiten und Vorteile erlassen.", antwortete er grinsend und erhob sich um sich auf zu setzten. Dann wartete er gespannt auf seine Reaktion.

(So, auch hier hats gedauert ^^' Aber ich hoff mal das ich nicht zu sehr aus der Übung gekommen bin xD)

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Sa 12 Nov 2011, 13:22

(Wb x3 Nein bist du nicht XD)

Ich überhörte das Gelache des Drachen, auch wenn es mich verletzte, doch ich hatte jetzt weder Zeit noch Kraft, mich über diesen sogenanneten Drachen aufzuregen oder ihm eine Antwort zu geben auf die hin er sicherlich auch eine Erwiederung parat hatte. Ich musste die Zeit die mir verblieb nutzen, um mich auszuruhen...
Es schien also das meine einzige Möglichkeit darin bestand, diesem Zweibeiner zu gehorchen. Wenn er mir Freiheiten gab, liess er mich womöglich frei und ich konnte Toyah suchen. Aber andererseits...ich musste aufpassen das ich ihn nicht zu ihr lockte...ein Wasserdrache war zumindest in unserer Welt seltener als eine Feuerdrache.
Aber darüber konnte ich mir auch Gedanken machen wenn es soweit war. Jetzt musste ich erst einmal sehen, das ich über die Runden kam. So wie alles klang, wüde ich schon sehr bald keine Zeit mehr zum nachdenken und ruhen haben...
Eine weitere Rauchfahne stieg aus meinen Nüstern. Ich erwiederte nichts auf Ruyes Worte hin. Ich hatte genug gehört....

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Mikoto am Mo 14 Nov 2011, 07:35

(alles gut,hauptsache dass du geantwortet hast ^^)

Murrend sagte ich "Na gut...",und verwandelte mich zurueck.Dieser Kerl....er widerte mich an!Glaubt wohl,er koene mit seinen ach so tollen Faehigkeiten alles bewaeltigen!Aber ich sah ein,wenn ich und Toto hier jemals rauskommen wollten,musste ich das Vertrauen des Zyrakus-Moon gewinnen.
Und weil ich nachgab...na ja,mein Koerper wuerde nicht mehr viel Waermeentzug vertragen.Toto stiess ein wuetendes Geschrei aus seiner Kehle und schnappte nach der Hand von dem,der mich bedrohte."Toto,nein!Nicht!",rief ich aufgeregt.

_________________________
Chara-Beschreibung ->http://mother-earth.forumieren.com/t184-mikoto



ich bin eine Daemonin,doch eigentlich ziemlich freundlich.
Nur kann ich auch hinterlistig sein.
Doch es gibt etwas boeses in mir...was andere Geschoepfe ueber alles hasst.
Der weisse Fuchs,der ein Teil von mir ist...wer mir in dieser Form begegnet...
...den erfasst ganz schnell ein grausamer Tod...

Ich in meiner speziellen Form:
avatar
Mikoto
Geschichtsschreiber

Gespielt von : >.< warum wollt ihr dass wissen?! *Panik*
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 02.08.11

Rasse : Daemon
Alter : 17
Momentan unterwegs : Dunkelgebiet Kaejusa,Schloss Monteras (Stallungen)


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Do 17 Nov 2011, 17:56

(@Azoran: Dann ist es ja gut xD)

Ruye (Schattendrache)

Als er nichts erwiderte, wurde sein Grinsen breiter und breiter, bis er schließlich dunkel Kichern musste, was sich mehr wie ein rauchiges Husten anhörte. Dann stellte er sich wieder auf alle viere und machte kehrt, blieb aber noch kurz stehen, um Arrogant seinen Kopf nach hinten zu werfen und ihm nochmal in die Augen zu sehen. "Ich sag es dir noch einmal... solange du schön das tust was er sagt und keine Dummheiten anstellst, wird es dir hier auch sehr gut gehen, denn der wehrte Lord kümmert sich gut um seine Goldstücke, zu denen wir Drachen ebenfalls zählen!", riet er ihm grinsend und drehte sich dann wieder um. Dann lief er langsam auf seinen Käfig zu. "Falls es irgendetwas gibt, das du fragen willst und zwar vor allem dann wenn du vor hast IHN etwas zu fragen, dann frag lieber zuerst mich! Ich weis was harmlos ist und was dir ernsthaft weh tun könnte.", bot er ihm noch an und lief dann in seinen eben so großen dunkeln Käfig hinein. Als er sich wieder dem Gang zuwand, erschienen wieder die dicken Gitterstäbe und leuchteten kurz auf. Danach bildete sich Glied für Glied eine neue Kette um seinen Hals. Seine Vorder- und Hinterbeine blieben jedoch frei. Dann lümmelte er sich wieder hin und blickte zu "Caran" hinüber. "Das was du gerade tust, ist eigentlich das beste was du im Moment machen kannst, den früher oder später wird er wieder kommen und dich einem Test unterziehen. Ich würde dir also raten dich auszuruhen und den Test natürlich zu bestehen..." Dann wurde seine Stimme ganz leise. "... oder zu überleben." Dann stieß er wieder heiße Luft aus seinen Nasenlöchern und blickte ihn weiter stumm an.


Lucien Faramond

Er kicherte finster als sie sich verwandelt hatte und beäugte sie für den Bruchteil einer Sekunde, mehr brauchte er auch nicht. "Braves Mädchen!", lächelte er und beugte sich zu ihr hinunter. Als ihr Reittier nach ihm zu schnappen versuchte, wich seine Hand ganz automatisch elegant nach hinten und hätte sie ihn nicht sofort zur Ruhe gebracht, hätte er sicher ausgeholt und ihm den Schnabel eingeschlagen. "Erstaunlich, du kannst ja auch vernünftig sein!" Dann nahm er relativ sanft ihr Kinn und zog es zu sich heran. "Welch eine Verschwendung ein so hübsches Gesicht gegen einen Tierkopf einzutauschen... aber mit einem Fuchs bist du zumindest nicht allzu tief gesunken...", gab er belustigt von sich und sah ihr dann tief in die Augen. "So... nun würde ich aber gerne mal deinen Namen erfahren." Seine Stimme war plötzlich wieder so scharf wie ein Messer und sein lächeln war erneuter Gleichgültigkeit und Kälte gewichen. Dann setzte er noch hinzu: "Es währe übrigens besser für dein Wohlbefinden, wenn du dich nicht wehren oder gar weglaufen würdest... denn wenn du das tust... werde ich dich töten." Diesmal war kurz ein hauch von Wahnsinn aus seiner Stimme heraus zu hören.

(@Mikoto: Jap, ich hab jetzt demnächst auch wieder mehr Zeit ^^)

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Mikoto am Fr 18 Nov 2011, 14:08

Wenn ich ein Fuchs gewesen waere,haette ich die Ohren angelegt.Nicht allzu tief gesunken?
"Mein Name ist Mikoto.",knurrte ich .
Dieser Kerl....wenn er nicht staerker als ich waere,wuerde ich ihn umbringen!
[b]"Koennte ich eigentlich auch etwas aderes tun,ausser in diesem Kaefig zu versauern?Irgendeine Aufgabe oder so kriegen?"[/b,fragte ich mit einem gereizten Unterton.Er regte mich auf,er regte mich einfach auf!Aber dass,was ich sagte war wahr.Ich wollte eine Aufgabe.

_________________________
Chara-Beschreibung ->http://mother-earth.forumieren.com/t184-mikoto



ich bin eine Daemonin,doch eigentlich ziemlich freundlich.
Nur kann ich auch hinterlistig sein.
Doch es gibt etwas boeses in mir...was andere Geschoepfe ueber alles hasst.
Der weisse Fuchs,der ein Teil von mir ist...wer mir in dieser Form begegnet...
...den erfasst ganz schnell ein grausamer Tod...

Ich in meiner speziellen Form:
avatar
Mikoto
Geschichtsschreiber

Gespielt von : >.< warum wollt ihr dass wissen?! *Panik*
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 02.08.11

Rasse : Daemon
Alter : 17
Momentan unterwegs : Dunkelgebiet Kaejusa,Schloss Monteras (Stallungen)


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Fr 18 Nov 2011, 22:44

Ein wenig überrascht über ihren plötzlichen Wunsch, eine Aufgabe von ihm zu kommen, zog er eine Augenbraue kurz nach oben und fing dann an zu grinsen. "Mikoto also... Du bist ein wirklich komisches Mädchen... bist du etwa im ernst deswegen hierher gekommen? Um eine Aufgabe von mir zu erhalten?" Sein Unterton klang ironisch und gleichzeitig tot ernst. Er stieß ein belustigtes "Hm" aus und ließ ihr Kinn wieder los. "...Vielleicht bist du ja doch ganz interessant!" Dann erhob er sich elegant und seine Fingernägel schrumpften wieder auf ihre normale länge zurück. Dann belächelte er sie von oben. "Darf ich dann etwa annehmen, das du im ernst, in meine Dienste treten willst?" Diesmal klang seine Stimme genauso herausfordernd wie auffordernd und führte dennoch einen bedrohlichen Unterton mit sich, der sein finsteres Grinsen noch mehr heraushob, als es das schwache Licht der einzelnen Fackeln sowieso schon tat. Mit ihrer Antwort, würde sich nun viel entscheiden...

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Sa 19 Nov 2011, 12:48

(XDDD)

So wie ich es davor getan hatte, erwiederte ich nun nichts auf die Worte des Drachen, hob lediglich den Kopf von den Tatzen an als er meinen Käfig verliess um in seinem zurück zu kehren. Aufmerksam beobachtete ich, wie sich Gitterstäbe und eine Kette an seinem Hals bildeten...jede Beobachtung konnte wichtig sein...
Meine Augen glitten letztendlcih noch einmal zu dem Schattendrachen, der mir riet mich auszuruhen...dann legte ich den Kopf wieder auf den Tatzen ab und schloss die glühenden Augen.
Es schien so als hätte ich erst einmal keine andere Möglichkeit als Kraft zu tanken vor dem, was mir bevor stand...Toyah......hoffentlich ging es ihr gut...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Mikoto am Sa 19 Nov 2011, 18:26

Ich formte meine Augen zu Schlitzen und schnaubte "Erstens,ich bin nicht freiwillig hergekommen,es war ein Unfall beim 'ausprobieren' meiner Kraefte,zweitens ist es ziemlich langweilig,den ganzen Tag in einem Kaefig eingesperrt rumzuhocken.Also waere es doch besser,seine Zeit mit ein par Aufgaben zu vertreiben,oder?" Ich klopfte mir Dreck von der Kleidung und sah den Zyrakus-Moon an.

_________________________
Chara-Beschreibung ->http://mother-earth.forumieren.com/t184-mikoto



ich bin eine Daemonin,doch eigentlich ziemlich freundlich.
Nur kann ich auch hinterlistig sein.
Doch es gibt etwas boeses in mir...was andere Geschoepfe ueber alles hasst.
Der weisse Fuchs,der ein Teil von mir ist...wer mir in dieser Form begegnet...
...den erfasst ganz schnell ein grausamer Tod...

Ich in meiner speziellen Form:
avatar
Mikoto
Geschichtsschreiber

Gespielt von : >.< warum wollt ihr dass wissen?! *Panik*
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 02.08.11

Rasse : Daemon
Alter : 17
Momentan unterwegs : Dunkelgebiet Kaejusa,Schloss Monteras (Stallungen)


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Sa 19 Nov 2011, 22:31

(@Azoran: Oh weh... langsam gehen mir die Ideen aus O___O' xD)

Ruye (Schattendrache)

Wieder gab er keine Antwort oder erwiderte auch nur den kleinsten Mucks. Nebenbei fragte er sich sogar, ob dieser Drache nicht vielleicht doch vor hatte einfach so schnell wie möglich, bei der erst besten Gelegenheit zu fliehen. Was denkbar dumm gewesen währe, denn würde der Lord ihn dann wieder einfangen, und das würde er definitiv auch schaffen, würde sein Leben ein ziemlich jähes ende finden. Andererseits war wohl auch nicht mehr von ihm zu erwarten, als das er solche Gedankengänge pflegte. Immerhin war er ein freier Drache, bis vor kurzem, gewesen und wer weis schon, ob er nicht vielleicht sogar einen größeren Grund hatte, warum er hier unbedingt wieder weg musste... aber was auch immer in ihm vorging. Er würde es ihm ganz sicher nicht anvertrauen und Ruye war auch nicht wirklich daran interessiert es zu wissen. Diesmal schwieg ausnahmsweise auch er und starrte nur zu dem Neuankömmling hinüber. Er war ziemlich gespannt, wie das alles mit ihm wohl noch eine Ende nehmen würde.


Lucien Faramond

"Du spart wohl nicht an frechen Worten wie?" In seiner Stimme war schon fast ein hauch von Enttäuschung herauszuhören. Aber das war sofort wieder vorbei, da er nun wieder ernst wurde. Das sie durch einen Unfall hier gelandet war, überhörte er schlicht und ergreifend extra, denn das spielte für ihn nicht die geringste Rolle "Bevor ich etwas wie dich überhaupt in mein Schloss lassen kann, müsstest du erst mal einen Kurs in Sachen benehmen und Respekt absolvieren!" Jedes lächeln war nun seiner unerschütterlichen Mine gewichen. Ein paar so frech daher geredete Worte mehr und er würde sie in den Kerker des Schlosses werfen lassen und zwar am besten gleich in die Spiel- und Spaßkammer. Dort würde er ihr am allerbesten beibringen können, wie sie ihre schnelle Zunge in Zaun halten konnte. Er lief einmal ganz um sie herum und musterte sie dabei von oben bis unten. Dann trat er vor die Gitterstäbe und drehte sich wieder zu ihr um. "Du hast Glück... meine Dienstmädchen und Diener könnten ein wenig Hilfe vielleicht gebrauchen, denn ich erwarte bald einen besonderen Gast und bis dorthin muss noch viel getan werden... das heißt wenn Madam hocherhaben mit solch einer Aufgabe zufrieden ist, aber sei unbesorgt... als Alternative kannst du immer noch gerne die tiefe Schlucht vorziehen, in die ich dich dann werfen lassen werde. Dann kannst du mit den anderen verlorenen Seelen dort unten um die Wette jammern, bis in alle Ewigkeit!" Zum Schluss lachte er kurz auf, verstummte aber sofort wieder. "Aber lass dir eines gesagt sein! Solange du hier bist, egal ob hier in den Ställen oder dann im Schloss, du bleibst in deiner menschlichen Form! Ich will keine Tiere in meinem Schloss umherlaufen sehen! Und was deinen Vogel betrifft... der bleibt selbstredend hier." Dann legte er eine kurze Sprechpause ein. "Also, wie entscheiden sich Madame?", fragte er schließlich belustigt.

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Mikoto am So 20 Nov 2011, 16:56

"Keine Angst,ich kann auch höflich und vornehm sein.Immerhin gehörte ich in einem früheren Leben zu diesen jämmerlichen Menschen und musste als kleines Kind die Hausarbeit verrichten und still sein,im Gegensatz zu meinem Bruder.Und solange Toto hier lebend gefangen ist,werde ich nicht versuchen zu fliehen." Ich grinste,doch mein Lächeln verriet nicht was ich dachte."Giebt es eigentlich in dieser Gegend Menschen?",fragte ich neugierig,aber voller Abscheu in der Stimme.


(killt mich,wenns kurz is,hab alles mit handy geschrieben o.0!)

_________________________
Chara-Beschreibung ->http://mother-earth.forumieren.com/t184-mikoto



ich bin eine Daemonin,doch eigentlich ziemlich freundlich.
Nur kann ich auch hinterlistig sein.
Doch es gibt etwas boeses in mir...was andere Geschoepfe ueber alles hasst.
Der weisse Fuchs,der ein Teil von mir ist...wer mir in dieser Form begegnet...
...den erfasst ganz schnell ein grausamer Tod...

Ich in meiner speziellen Form:
avatar
Mikoto
Geschichtsschreiber

Gespielt von : >.< warum wollt ihr dass wissen?! *Panik*
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 02.08.11

Rasse : Daemon
Alter : 17
Momentan unterwegs : Dunkelgebiet Kaejusa,Schloss Monteras (Stallungen)


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Mi 23 Nov 2011, 17:55

"Schön zu hören!", gab er mit einem leicht arroganten Unterton zu verstehen und fing, auf ihre Frage hin, lautstark an zu lachen. Als sein finsteres Lachen durch die vielen Gänge hallte, verkrochen sich die vielen Kreaturen noch tiefer in ihre Ecken. Dann hörte er aber genauso abrupt wieder auf zu lachen, wie er begonnen hatte und sah sie böse lächelnd an. "Die einzigen Menschen die du hier finden wirst, sind die die bald auf dem Teller meiner Diener oder Kreaturen landen, oder deren Blut sich bald in unsere Gläser ergießen wird. Aber außer unseren gefangenen Hauptspeisen im Kerker, wirst du hier mit Sicherheit keinen Menschen finden. Denn jeder Mensch, der sich hierher verirren sollte, landet sobald er das Schloss betritt, im Kerker, wenn ein paar meiner hungrigen Wachen ihn nicht vorher zerfleischt haben.", erklärte er diabolisch und machte kehrt zu den dicken Gitterstäben ihres Gefängnisses. "Nun denn... Mikoto! Du hast die Ehre mir in mein Schloss folgen zu dürfen." Anschließend machte er eine schnelle Handbewegung nach links und die Gitterstäbe verschwanden samt ihrer schweren Tür. Er warf ihr über die Schultern hinweg noch einen letzten hämisch-finsteren Blick zu und lief ein paar Schritte nach draußen. Dann wartete er darauf, das sie auch aus dem Käfig heraustrat.

(Ach, die länge ist doch in Ordnung ich musste mich schonmal in einem anderen Forum mit manchmal nur einem oder zwei kümmerlichen Sätzen rumschlagen und das witzige war, das sie wirklich so gut wie nie mal ein paar mehr geschrieben hat ^^' und wow, mit dem Handy? xDDD)

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Mikoto am Fr 25 Nov 2011, 18:45

(graah!ich hatte ne super antwort geschrieben und dann ist mein Internet beim Handy abgekratzt Dx)

Ich grinste,mich freute zu hören,was für Grausamkeiten den Menschen angetan wurden.Na ja,zum größten Teil.Ich umarmte Toto fest und schmiegte mich an ihn,dann ging ich zu meinem neuen Boss."Ich wär dann fertig.Es ist mir eine Ehre mit ihnen kommen zu dürfen und ihnen dienen zu dürfen,mein Herr." Ich sülzte nur so,weil es ihm warscheinlich so passte.Egal.Ich war nun bereit zu folgen.Ich hoffte nur dass Toto nichts passieren würde.Dass war das einzige Druckmittel was dieser Kerl hatte,was er gegen mich hatte.Mein Leben war mir nicht so wichtig.Aber bei dem Gedanken Toto zurückzulassen oder dass er gequält,vielleicht sogar niedergemetzelt wird,lief es mir kalt den Rücken hinunter.

(auch mit Handy geschrieben ^^)

_________________________
Chara-Beschreibung ->http://mother-earth.forumieren.com/t184-mikoto



ich bin eine Daemonin,doch eigentlich ziemlich freundlich.
Nur kann ich auch hinterlistig sein.
Doch es gibt etwas boeses in mir...was andere Geschoepfe ueber alles hasst.
Der weisse Fuchs,der ein Teil von mir ist...wer mir in dieser Form begegnet...
...den erfasst ganz schnell ein grausamer Tod...

Ich in meiner speziellen Form:
avatar
Mikoto
Geschichtsschreiber

Gespielt von : >.< warum wollt ihr dass wissen?! *Panik*
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 02.08.11

Rasse : Daemon
Alter : 17
Momentan unterwegs : Dunkelgebiet Kaejusa,Schloss Monteras (Stallungen)


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Lucien Faramond am Do 15 Dez 2011, 17:25

(xD Ich könnte meine Beiträge niemals mit dem Handy schreiben.)

Er grinste nur leicht vor sich hin. "Du lernst schnell! Das ist gut! Denn ein schnelles Auffassungsvermögen wirst du hier auch brauchen wenn du nicht auf dem Grund der Schlucht landen willst.", sprach er während er los lief und im selben Moment die Gitterstäbe wieder erschienen. Als er die dunklen Flure mit ihr entlanglief, wurden die Fackeln allesamt immer ein Stück heller und verloren wieder an Stärke, als er den Gang hinter sich gelassen hatte. Die Wachen die sich zeitgleich verneigten als er vorbei schritt, würdigte er abermals keines Blickes. Nachdem sie die vielen düsteren Gänge hinter sich gelassen hatten, traten sie vor die große schwere Flügeltür, die zugleich Ein- und Ausgang war und die zwei Wächter öffneten sie sofort, nach einer kurzen Verbeugung. Trotz das es draußen dunkel und stark bewölkt war, musste er kurz die Augen verengen, um sich an das etwas hellere Zwielicht zu gewöhnen. Stolz schritt er quer über den Hof, der von den unheimlichen klagenden Stimmen der Schlucht durchzogen wurde. Die Winde schienen das Jammern auf das gesamte Gelände zu verteilen. Nur wenige Momente später, kamen sie dann zum riesigen Eingang des Schlosses und die gigantischen Flügeltüren öffneten sich raunend wie von Geisterhand. "Nun denn Mikoto, willkommen in meinem Schloss! Schloss Morteras!", verkündete er finster ohne sie anzusehen und machte dann die ersten Schritte hinein.~

gt.: Erdgeschoss - Eingang und Treppenhalle

(Ich schreibe dann denn ersten Beitrag im Schloss, wenn es dir nichts ausmacht. Ich habe nämlich vor noch jemanden dazu kommen zu lassen x3)

_________________________

Lord Lucien Faramond von Morteras
Rasse: Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Momentane Gestalt: Dämon
avatar
Lucien Faramond
Schreiberling

Gespielt von : Nina
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 11.06.11

Rasse : Zyrakus-Moon (Vampir-Dämon)
Alter : 684
Momentan unterwegs : Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Azoran am Mi 24 Okt 2012, 23:08

Endlose lange Tage vergingen, in denen meine Kräfte mehr und mehr schwanden.
Niemand kam und niemand ging. Es war eine einzige eintönige endlos lange Zeit, die durch das festhalten ohne Abwechslung noch in die Länge gezogen wurde.
Ich bekam nichts zu essen und nichts zu trinken. selbst der gezähmte Drache dieses Menschenwesens kam nicht mehr um mich zu erniedrigen. Somit hatte ich auch niemanden zum sprechen.
Meine müden, schwach glimmenden Augen starrten gegen das eiserne Gitter, in dem Magie steckte und den harten kalten Felsboden.
Wie schnell es ging das man alles vergaß, was zuvor gewesen war...der Geruch von Gras und frischer Seeluft, der Geschmack von frischem Fleisch, der Anblick der Welt vom Himmel aus, die warmen Strahlen der Sonne...
Selbst meine Erinnerungen an Toyah verblassten in den Tagen oder Wochen, in denen ich nun bereits hier war. Ich konnte mich nicht mehr daran erinnern, wer von uns größer war, oder wie sich ihre Schuppen anfühlten wenn ich meine Schnauze an ihr gerieben hatte. Alles war wie in einem anderen Leben...
Allmählich verlor ich meinen Lebenswillen und ich ergab mich mit jedem verstreichenden Tag mehr und mehr meinem Schicksal, hier in diesen Kerkern zu sterben...

_________________________
-=|Azoran|=-
-^-;Feuerdrache;-^-

----------------------------
Bin zwar mit dem Wasser verwandt
hab ich seine Tiefe jedoch nie gekannt

--------------------------=||=--------------------------



------------------------------------=||=------------------------------------
Das Feuer ist mein Element
Feuerzunge man mich nennt
So schweb ich über den Wolken gleich
Einem ganzen Engelsreich
Die Klauen gewetzt, der Panzer gestählt
Bin ich mit Zorn und Zerstörung besäht
Doch dort wo mein feuriges Herz noch schlägt
auch Wärme und Güte in sich trägt
Die Flammen mein Freund, mein Element
Azoran das Feuer man mich nennt
--------------------------=||=--------------------------
-^-;Even fire can be cold sometimes;-^-

avatar
Azoran
Unerfahrener

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 12.07.11

Rasse : Drache
Alter : ca. 230
Momentan unterwegs : Gefangen in Schloss Morteras


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Stallungen (Außenanlage)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten